wortmax Moderne Literatur

Und keiner, der Stanleys Filme sieht, dieses unschuldige Grinsen, diese weinerliche Flenngrimasse, keiner wird sich vorstellen können, dass er, der Schauspieler, der das unbedarfte Stan-Kind mimt, dass dieser Mensch im filmfernen Schattendasein nicht lassen kann, von der Versessenheit, Frauen zu erobern; und keiner, der diesen fetten ungelenken Thomas in seiner Kukulle sieht, diesen geschlechtslosen Mönch, der in der Schreibstube hockt,…

Darf man einen 17-Jährigen zwingen, gegen seinen Willen eine Bluttransfusion zu empfangen? Der leukämiekranke Adam Henry ist Zeuge Jehovas und will lieber sterben als gegen die Vorschriften seiner Religion zu verstoßen. Und seine Eltern? Die denken genauso. Die Entscheidung darüber liegt jedoch bei der etablierten Londoner Richterin Fiona Maye, der Protagonistin von Ian McEwans Roman »Kindeswohl« (The Children Act). Fiona,…

»Liebster, ich bin mir sicher, dass ich wieder wahnsinnig werde: Ich habe das Gefühl, dass wir nicht noch eine dieser schrecklichen Zeiten durchmachen können. Und dieses Mal werde ich nicht wieder gesund werden. Ich fange an, Stimmen zu hören, und kann mich nicht konzentrieren. Also tue ich, was das Beste zu sein scheint.« Die Schriftstellerin und Verlegerin Virginia Woolf gehört…

Eine Person, die sich in ihrem Leben viel bewegt, die in ihrem Leben nicht ohne Bewegung sein kann, kann nicht schreiben. Eine Person, die nicht fähig ist, stundenlang auf einem Stuhl zu sitzen, auf einer Matratze zu liegen oder sich auf einem Sofa zu räkeln, kann nicht schreiben. Ich funktioniere als Drehbuchautor, nicht weil ich ein großer Schriftsteller wäre (mir…

Nun ist es also soweit: Großbritannien verlässt die Europäische Union. Und weil sich das ganze Ausstiegsprozedere auf unfassbar lächerliche Weise in die Länge gezogen hat, gibt es brandaktuell zum B-Day sogar schon literarische Antworten darauf. Eine davon ist die Politsatire »Die Kakerlake« von Ian McEwan. Darin erwacht die Kakerlake Jim Sams eines Morgens im Körper des englischen Premierministers und versucht…

Woher wir kommen, das meinen wir in der Regel ziemlich genau zu wissen. Wohin wir gehen, wissen wir nicht. Wir wissen bestenfalls, wohin wir gehen wollen. Es bliebe dann aber noch die Frage, ob man auch die Chance hat, dorthin zu gelangen, wohin man will. Das wiederum hängt zu einem großen Teil davon ab, woher wir kommen. Gedanken, die ich…

Der Vater hat nie zu uns gesagt: »Es ist gut!«; wir waren niemals fertig, und niemals war das, was wir taten, nach seinen Maßstäben genug. Einen Erfolg genießen, zu ruhen, all das kann ich bis heute nur sehr schlecht - der Vater konnte es überhaupt nicht. (...) Diese Art zu Arbeiten stieß uns alle auf eine Spirale, von der wir…

Ein Buch, das Mut macht: Isabel Bogdans zweiter Roman »Laufen« ist ganz anders als ihr Erstlingswerk, die amüsante Erzählung »Der Pfau«. »Laufen« ist nicht amüsant, sondern erzählt auf schmerzhaft realistische Weise die Geschichte einer Frau, die versucht, nach dem Suizid ihres Lebensgefährten wieder eine Zukunftsperspektive für sich zu finden. Die leicht über 40-jährige Protagonistin, deren Namen der Leser nie erfährt,…

Hier ist die Auszeichnung »Anwärter für den Pulitzer Preis« auf jeden Fall einmal gerechtfertigt: Sprachlich, von seiner epischen Breite und vom künstlerischem Ernst her erinnert »The Sport of Kings« an William Faulkner und Cormac McCarthy und müsste jedem Fan dieser beiden Autoren gefallen. Inhaltlich geht es darin, wie der Guardian treffend formuliert, in etwa genauso sehr um Pferderennen wie es…

In unserem Freundeskreis wollte man bewusst gegen den Mainstream schwimmen und auf übertrieben Konsum sowie trendige Kleidung verzichten. Bei Smartphone, Computer und Auto wollten wir uns – auch aus finanziellen Gründen – mit Secondhandware begnügen, was zugegebenermaßen meistens nicht klappte ... Die Verführungen des Kommerzes sind allgegenwärtig. Kann man seinen Verlockungen überhaupt widerstehen? In ihrem aktuellen Roman »Goldschatz« setzt sich…

Close