Randnotizen

Neu sortiert und aufgehübscht

Neu sortiert und aufgehübscht

Bob der Baumeister ist fertig. Unser wortmax Bücherblog präsentiert sich ab heute in einem neuen Gewand. 2015 hatten wir unsere Seiten das letzte Mal aufgehübscht. Jetzt mussten wir abermals Hand anlegen, weil unsere Website an einigen Stellen hakte und wichtige System-Updates nicht mehr...

mehr lesen
Hieronymustag – Internationaler Übersetzertag 2019

Hieronymustag – Internationaler Übersetzertag 2019

Um seine koreanischen Sprachkenntnisse weiterzuentwickeln, übt mein Sohn auch das Lesen in der Landessprache seiner Frau. Zur Freude meiner fünfjährigen Enkeltochter, die sich jeden Abend auf eine Geschichte in ihrer zweiten Muttersprache freut. Mit spielerischer Leichtigkeit übersetzt sie das...

mehr lesen
wortmax goes Print

wortmax goes Print

Fast immer, wenn man auf der Buchmesse Autoren trifft, ist von einem Projekt die Rede, »für das sich sowieso kein Verlag interessiert«. Im Grunde ist das ein trauriger Moment. Denn viele dieser Projekte klingen hochinteressant, nur werden sie mit großer Wahrscheinlichkeit nie umgesetzt. Durch...

mehr lesen
11 Frauen und ihre großartigen Bücher

11 Frauen und ihre großartigen Bücher

Vor ein paar Tagen veröffentlichte die Wochenzeitung Die Zeit einen Kanon mit 100 Persönlichkeiten, die man kennen sollte - mit über 90 Männern vergaß die Zeitung dabei leider, dass es mehr als ein Geschlecht gibt. Diesen misslichen Umstand nahm Der Spiegel daraufhin zum Anlass, einen Kanon mit...

mehr lesen
Zum Geleit

Zum Geleit

Da ich ein Buch möglichst unvoreingenommen lesen möchte, vermeide ich es, im Vorfeld zu viel über den Inhalt zu erfahren. Daher lese ich Vorworte prinzipiell immer zuletzt. Und in einigen Fällen lese ich sie gar nicht. Ich würde sogar behaupten, dass die meisten Vorworte schlichtweg überflüssig...

mehr lesen
Game of Thrones vs. Herr der Ringe

Game of Thrones vs. Herr der Ringe

Eine Vielzahl neuer Serien veränderte in den letzten Jahren die Fernsehkultur. Es gehört inzwischen zum guten Ton, die Flaggschiffe dieser Welle zu kennen: »Breaking Bad«, »Die Sopranos« und »Game of Thrones«. Letztere ist die vielleicht ambitionierteste und mit Sicherheit die aufwendigste....

mehr lesen
Heiße Tage bei wortmax

Heiße Tage bei wortmax

Als Phrasenschwein schmeiße ich gelegentlich die Formel in die Runde, dass gute Sachen länger dauern. Manchmal geht es aber auch schnell, wie bei der Neugestaltung und Neustrukturierung von wortmax. Voilà! Hier sind sie nun: unseren neuen mobiltauglichen Blogseiten. Klickt Euch einfach mal durch!...

mehr lesen
Die Rezession der Rezensionen

Die Rezession der Rezensionen

Vor einiger Zeit regte sich ein extrem talentierter Kollege auf, weil ein anderer weniger talentierter Kollege ihn in einer Buchkritik eine blutige Nase verpasst hatte. Rein verbal, versteht sich. Wir sprechen hier schließlich von hochsensiblen Künstlern. »Was schert es den Mond, wenn ihn ein Hund...

mehr lesen
Die Fisimatenten der Duden-Dudes

Die Fisimatenten der Duden-Dudes

Wenn man in einem Buch auf einem Satz wie »Reißen Sie sich zusammen, Kerl!« stößt, hat man es garantiert mit einem Werk älterer Bauart zu tun. Ein Blick ins Impressum verriet mir, dass Menschen zumindest im Jahr 1966 so miteinander kommunizierten. Da ich gern vergilbte Schmöker aus dem Antiquariat...

mehr lesen
Große Geschäfte

Große Geschäfte

Ich hatte einmal eine Freundin, die in einer Wohnung mit Außentoilette lebte. Wie sie das aushielt, war mir unbegreiflich, denn vor allem im Winter fand ich es furchtbar, mitten in der Nacht ins kalte Treppenhaus zum Klo zu schlurfen. Noch schlimmer war es allerdings, wenn man dann vor einer...

mehr lesen
Die Vorleserin

Die Vorleserin

Eigentlich wollte ich immer mal einen Text mit den Worten beginnen: »Früher, als ich noch jung und schön war«. Aber ich war nie schön - und möglicherweise nie jung. Deshalb schreibe ich vielleicht besser: »Früher, als ich klein war.« Damals war ich jedenfalls kein großer Leser. Das erste Buch, das...

mehr lesen
Pippi, Mon Amour

Pippi, Mon Amour

War es ein Fingerzeig? Etwa vor 100 Jahren, als die Katze meiner Lieblingsoma Junge bekam, war ich ganz aus dem Häuschen. Eines dieser plüschigen kleinen Wesen hatte es mir besonders angetan. Das Kätzchen hatte rotes Fell, war ziemlich frech und ließ sich nur ganz schwer einfangen. Doch gerade das...

mehr lesen
Ein Drudel von Groucho

Ein Drudel von Groucho

Vor einigen Wochen verschenkte ich ein Buch, das mir viel bedeutet. Es heißt »Alles kurz und klein« und wurde von Uli Becker geschrieben. Glücklicherweise konnte ich das Büchlein, nachdem ich mich schweren Herzens davon getrennt hatte, antiquarisch neu erwerben. Zu meiner Überraschung sogar mit...

mehr lesen
Späte Lesefreude

Späte Lesefreude

»Du liest jetzt Hermann Hesse, sonst gibt's was auf die Fresse!«, kalauerte Otto Waalkes in den 70ern. In der Tat muss man als Leser manchmal zu seinem Glück gezwungen werden. Vor zehn Jahren etwa hatte ich Hesses ersten Roman Peter Camenzind auf dem Grabbeltisch der Städtischen Bücherei entdeckt...

mehr lesen
Unterwegs mit dem Raumschiff Titanic

Unterwegs mit dem Raumschiff Titanic

Gedankenverloren blätterte ich 1999 in einem Bestellkatalog von Zweitausendeins - bis ich auf das Raumschiff Titanic stieß, ein Computerspiel von Kultautor Douglas Adams. Eine Entdeckung mit Folgen. Jules Verne trifft Monty Python. So lässt sich das Computerspiel Raumschiff Titanic am besten...

mehr lesen