Biographisches

Annie Ernaux: Der Platz/Die Jahre

Annie Ernaux: Der Platz/Die Jahre

Woher wir kommen, das meinen wir in der Regel ziemlich genau zu wissen. Wohin wir gehen, wissen wir nicht. Wir wissen bestenfalls, wohin wir gehen wollen. Es bliebe dann aber noch die Frage, ob man auch die Chance hat, dorthin zu gelangen, wohin man will. Das wiederum hängt zu einem großen Teil...

mehr lesen
Frank Schäfer: Jagdszenen in Niedersachsen

Frank Schäfer: Jagdszenen in Niedersachsen

Die Veröffentlichungen des Braunschweiger Vielschreibers Frank Schäfer sind für mich inzwischen zur Pflichtlektüre geworden. Sein ihm ganz eigener Schreibstil, schnoddrig und geistreich zugleich, mit perfekt platzierten Pointen trifft exakt meinen Lesegeschmack. Hinzu kommt, dass unsere Biografien...

mehr lesen
Matthias Brandt: Raumpatrouille

Matthias Brandt: Raumpatrouille

Wie unterscheidet sich die Kindheit eines Kanzlersohns von der eines anderen Kindes? Diese Frage stelle ich mir, als ich das kleine Buch von Matthias Brandt zur Hand nehme. Die Antwort: eigentlich kaum. Was Brandt hier beschreibt, sind nicht die besonderen Ereignisse oder Anlässe, die ihm als...

mehr lesen
Joe Simpson: Touching the Void

Joe Simpson: Touching the Void

Er hing an einem Seil über dem Abgrund – und sein Freund schnitt es durch. »Touching the Void« von Joe Simpson ist eines der spannendsten und am hitzigsten diskutierten Bergsteigerdramen der Welt. Zwei Engländer, der Autor Joe Simpson und sein Freund Simon Yates, wollen durch eine Erstbesteigung...

mehr lesen
Scott Jurek: Eat & Run

Scott Jurek: Eat & Run

Wer gerne Biografien liest oder sich für außergewöhnliche, um nicht zu sagen verrückte Menschen interessiert, sollte sich »Eat & Run«, die Autobiografie von Scott Jurek, nicht entgehen lassen. Scott Jurek ist 1973 geboren und somit zwar noch recht jung, um eine Biografie zu schreiben, aber er hat...

mehr lesen
Terry Gilliam: Gilliamesque

Terry Gilliam: Gilliamesque

Der finanzielle Erfolg von »Time Bandits« in Verbindung mit dem Kritikerlob für die letzten drei Python-Filme machte mich als Regisseur plötzlich interessant und erweckte fälschlicherweise den Eindruck, dass ich wüsste, was ich tue. Aber so sehr Arnon und ich diese Kuh auch melken wollten, für...

mehr lesen
Frank Schäfer: Der Couchrebell

Frank Schäfer: Der Couchrebell

Nichts ist so komisch wie das Scheitern. Dieser alten Komödieningredienz scheint sich der Braunschweiger Buchautor und Journalist Frank Schäfer, Verfasser geistreicher Kolumnen und Essays (u.a. für Rolling Stone, NZZ, taz, Titanic und ZEIT-Online) sehr wohl bewusst. In seinem jüngsten Buch »Der...

mehr lesen
Lemmy Kilmister, Janiss Garza: White Line Fever

Lemmy Kilmister, Janiss Garza: White Line Fever

Nachdem ich also den Sex für mich entdeckt hatte, war es Zeit für Rock’n’Roll. Ich bin nicht wirklich ein Fan von Metal oder harter Rockmusik, aber es gibt Ausnahmen. Zu ihnen gehört die Band Motörhead. Als ich sie zum ersten Mal hörte, drückte ich noch die Schulbank. Das war vor über 30 Jahren....

mehr lesen
Ian Kelly: Casanova: Actor, Lover, Priest, Spy

Ian Kelly: Casanova: Actor, Lover, Priest, Spy

His style is of a man on a sandbank, laughing at the tide. Maybe we are all Venetians now. 2015 ist ein Jubiläumsjahr für den Venezianer Giacomo Casanova (geboren 1725). Obwohl sich in der Casanova-Forschung in den letzten Jahrzehnten eine Menge getan hat, ist er vielen nur als Stereotyp bekannt:...

mehr lesen
Liselotte Foster: Oft erschreckt mich Abendrot

Liselotte Foster: Oft erschreckt mich Abendrot

Liselotte Foster, geboren 1928 und langjährige Herausgeberin der Schwabmünchner Allgemeinen, erzählt im ersten Teil ihrer Memoiren »Oft erschreckt mich Abendrot« von ihrer Kindheit, die von Nationalsozialismus und Krieg geprägt ist. Dabei zitiert sie immer wieder aus ihren Original...

mehr lesen
Anke Wichmann: Gringos Reise zu den Sternen

Anke Wichmann: Gringos Reise zu den Sternen

Ich setze mich für einen Moment in die Küche, weine ein bisschen und rauche eine American Spirit gelb, um meine Nerven zu beruhigen - das sagen Raucher übrigens immer. Seitdem Jörg nur noch ganz leise sprechen kann, horche ich immer auf das Klingeln der Glocke, die ich ihm an den so genannten...

mehr lesen
Anthony Kiedis: Scar Tissue

Anthony Kiedis: Scar Tissue

After all those years of all kinds of abuse and crashing into trees at eight miles an hour and jumping off buildings and living through overdoses and liver disease, I feel better now than I did ten years ago. I might have some scar tissue, but that's all right, I'm still making progress. And when...

mehr lesen
Arno Geiger: Der alte König in seinem Exil

Arno Geiger: Der alte König in seinem Exil

Wichtig ist, dass man um dich herum freundlich redet. Dann geht vieles. Altern ist ein Thema, das in der Literatur bisher noch lange nicht ausreichend beschrieben ist, besonders wenn man bedenkt, dass es, zumindest in den westlichen Gesellschaften, in Zukunft sehr viel mehr alte als junge Menschen...

mehr lesen
Michael Chabon: Manhood for Amateurs

Michael Chabon: Manhood for Amateurs

»Was macht den Mann zum Mann?« Das ist eine Frage, die sich nicht nur Deutschrocker stellen, sondern Millionen frustrierter Frauen. Bestsellerautor Michael Chabon kann zwar keine Antworten anbieten, doch er erzählt so freimütig aus dem eigenen Erfahrungsschatz, dass der geneigte Rezensent an...

mehr lesen
Konrad Lorenz: Rohrkrepierer

Konrad Lorenz: Rohrkrepierer

Ich lasse mich langsam an der Wand runterrutschen, denn genau das ist mein Zustand: Ein Zeitlupensturz in das Nichts, die Verdammnis, in der es keinen Heiligen Abend gibt, in der der Weihnachtsmann ein Russland-Heimkehrer und der Christbaum Brennholz ist. Das Buch »Rohrkrepierer« erzählt auf...

mehr lesen