Genreliteratur

Marc Elsberg: Der Fall des Präsidenten

Marc Elsberg: Der Fall des Präsidenten

Der amerikanische Ex-Präsident Douglas Turner (die Initialen sind kein Zufall) wird auf einer Tagung in Athen im Auftrag des Internationalen Strafgerichtshofs festgenommen. Ihm werden Kriegsverbrechen vorgeworfen. Sofort beginnt eine diplomatische Krise. Der neue US-Präsident befindet sich gerade...

mehr lesen
Joe Hill: Strange Weather – Vier Novellen

Joe Hill: Strange Weather – Vier Novellen

Mit »Strange Weather« ist Joe Hill nun also auch in die letzte noch verbliebene Phalanx seines berühmten Vaters (Stephen King) eingebrochen. Nach diversen Romanen und Kurzgeschichten vereint »Strange Weather« vier Novellen in einem Band. Drei der Texte haben – wenig überraschend – einen mehr oder...

mehr lesen
Harlan Coben: Der Junge aus dem Wald

Harlan Coben: Der Junge aus dem Wald

Wilde wurde als kleiner Junge im Wald gefunden. Er lebte dort allein und ohne Erinnerungen an seine Vergangenheit, hatte besondere Fähigkeiten entwickelt und umfangreiches Wissen über die Natur gesammelt. Seine Herkunft blieb im Dunkeln. Er wuchs bei einer Pflegefamilie auf und ging zum Militär,...

mehr lesen
Stuart Turton: Die sieben Tode der Evelyn Hardcastle

Stuart Turton: Die sieben Tode der Evelyn Hardcastle

Ein Mann erwacht inmitten eines nächtlichen Unwetters in einem unwirtlichen Wald. Er hat sein Gedächtnis verloren, kennt weder seinen Namen noch weiß er, wie er überhaupt in diese missliche Lage gekommen ist. Ein Schrei entrinnt seinen Lippen: »Anna!« Doch wer ist diese Anna? Seine Freundin, Frau,...

mehr lesen
Riley Sager: Verschließ jede Tür

Riley Sager: Verschließ jede Tür

Jules hat ihren Traumjob gefunden. Sie soll Wohnungssitterin im Bartholomew werden, einem legendären Hochhaus am Central Park, das auch zufällig der Schauplatz ihres Lieblingsbuches ist. Da sie sich gerade von ihrem Freund und dessen Wohnung getrennt hat, kommt der Job für sie wie gerufen. Tausend...

mehr lesen
Stephen King, Owen King: Sleeping Beauties

Stephen King, Owen King: Sleeping Beauties

Die Welt wird mit einer nie dagewesenen Zerreißprobe konfrontiert. Überall auf der Welt wachen Frauen aus ihrem Schlaf nicht mehr auf, stattdessen sind sie eingesponnen von einem dichten, mysteriösen, spinnwebartigen Gewebe. Wer versucht, diesen Kokon zu entfernen, bereut dies bitterlich, denn...

mehr lesen
Dmitry Glukhovsky: Text

Dmitry Glukhovsky: Text

Schmuddelige Moskauer Tristesse im tiefen Herbst 2016: »Über den dritten Verkehrsring wälzten sich Millionen von Autos, die Scheinwerfer brannten auch bei Tageslicht, in der Luft hing der Reifendreck, aus den Unterführungen quollen die Menschen, Moskau quirlte, atmete, war lebendig. Ilja wollte es...

mehr lesen
James Delargy: 55 – Jedes Opfer zählt

James Delargy: 55 – Jedes Opfer zählt

Wilbrook ist eine kleine Stadt im australischen Outback. Hier sorgt Police Sergeant Chandler mit seinem Team für Ruhe und Ordnung. Was keine schwierige Aufgabe darstellt, da dort ohnehin nie etwas Aufregendes geschieht. Doch eines Tages erscheint ein junger Mann namens Gabriel auf dem Revier. Er...

mehr lesen
Max Brooks: Devolution

Max Brooks: Devolution

Der Roman spielt in Greenloop, einer exklusiven Gemeinschaft von zehn Aussteigern, die sich in die Wildnis am Fuße des Vulkans Mount Rainier zurückgezogen hat. Dort leben sie luxuriös ausgestattet und im Einklang mit der Natur. Bis eines Tages der Vulkan ausbricht und die idyllische Siedlung von...

mehr lesen
Rob Hart: Knockout in New York

Rob Hart: Knockout in New York

Der nichtlizensierte Privatdetektiv Ash McKenna ist New Yorker mit Leib und Seele. Er zieht durch seine Stadt auf der Suche nach dem Mörder seiner großen Liebe Chell. Das war's auch schon an Handlung. »Knock-out in New York« ist ein moderner Hardboiled-Krimi, der die Elemente der Klassiker in die...

mehr lesen
Tamsyn Muir: Ich bin Gideon

Tamsyn Muir: Ich bin Gideon

Gideon Nav ist eine junge Schwertkämpferin mit unbekannter Herkunft, die auf einem düsteren Planeten namens Drearburh lebt. Sie ist Dienerin des Neunten Hauses und befindet sich in einer Dauerfehde mit Harrowhark Nonagesimus, der Erbin jenes Hauses. Als sie versucht, ihre Heimat ohne Erlaubnis zu...

mehr lesen
Stephen King: Blutige Nachrichten

Stephen King: Blutige Nachrichten

Schon wieder ein neuer King. Das kann man mit einem genervten Stöhnen von sich geben oder als begeisterten Ausruf. Bei mir ist es eindeutig letzteres. Ein neues King-Hörbuch ist für mich ein freudiger Anlass für eine längere Autofahrt, eine Fahrradtour, eine Wanderung oder sogar Hausarbeit. Dieses...

mehr lesen
John Marrs: The Passengers

John Marrs: The Passengers

»Guten Morgen, Claire. Sie dürften bemerkt haben, dass sich Ihr Fahrzeug nicht mehr unter Ihrer Kontrolle befindet. Ab sofort bestimme ich, wohin Ihre Fahrt geht. Im Augenblick gibt es nur eines, das Sie wissen sollten: In zwei Stunden und dreißig Minuten sind Sie höchstwahrscheinlich tot.« Im...

mehr lesen
Ruth Rendell: Der Fremde im Haus

Ruth Rendell: Der Fremde im Haus

Carl Martin wähnt sich auf der Sonnenseite des Lebens. Sein Erstling »An der Schwelle des Todes« wurde von einem Verlag angenommen und schont träumt er von einem sorglosen Leben als erfolgreicher Jungschriftsteller. Er ist glücklich mit seiner wunderbaren Freundin Nicola, und nach dem Tod seines...

mehr lesen
Harlan Coben: Suche mich nicht

Harlan Coben: Suche mich nicht

Simon Green entdeckt im Central Park seine verschwundene Tochter Paige. Sie ist seit Jahren drogenabhängig und hat den Kontakt zu ihren Eltern abgebrochen. Sie hat klargemacht, dass sie von ihnen nicht gefunden werden möchte. Als Simon sie anspricht, wirkt sie ängstlich und verstört. Ihr Freund...

mehr lesen
James Ellroy: Hollywood Nachtstücke

James Ellroy: Hollywood Nachtstücke

Im Alter von zehn Jahren verliert James Ellroy seine Mutter durch ein Gewaltverbrechen. Im weiteren Verlauf seines Lebens gerät er zunehmend auf die schiefe Bahn, ehe ihn die Literatur rettet und er schließlich zu einem Bestsellerautor wird, einer der namhaftesten Krimiautoren (nicht nur)...

mehr lesen
S. Craig Zahler: Wie Schatten über totem Land

S. Craig Zahler: Wie Schatten über totem Land

Suppe, die nach Knoblauch, Schimmel und verrottetem Hühnchen schmeckte, floss der Frau über die Kehle und in den Magen. Sie wollte aufschreien, aber stattdessen spritzte sie saure Brühe durch ihre Nasenlöcher. »Bueno.« Der Mann mit der Holznase pumpte einen weiteren Schwall Suppe in sie, sah ihr...

mehr lesen
Neil Gaiman: American Gods

Neil Gaiman: American Gods

Shadow sitzt wegen schwerer Körperverletzung eine mehrjährige Freiheitsstrafe ab, während der er sich nichts zu Schulden kommen lässt. Zwei Tage vor dem eigentlichen Entlassungstermin wird er zum Gefängnisdirektor zitiert. Dieser informiert ihn darüber, dass er frühzeitig aus dem Gefängnis...

mehr lesen