Alle Beiträge von

Andreas Zwengel

Baujahr 1969, lebt und arbeitet als Buchautor in Griesheim bei Darmstadt. Zahlreiche Veröffentlichungen im Bereich Krimi, Phantastik und Abenteuer in verschiedenen Verlagen. Web: www.andreas-zwengel.de
David Foster Wallace: Unendlicher Spaß

David Foster Wallace: Unendlicher Spaß

Spaß mit der Droge, dann allmählich weniger Spaß, dann deutlich weniger Spaß wegen der Blackouts, aus denen man plötzlich auf der Autobahn auftaucht, wo man mit 145 Sachen und unbekannten Begleitern langkachelt, wegen der Nächte, in denen man in unbekannten Betten...

mehr lesen
Jan Weiler: Kühn hat Ärger

Jan Weiler: Kühn hat Ärger

Man hatte ihn vor wenigen Minuten angerufen und zu einem Tatort bestellt. Er rechnete aus, dass er mit den Öffentlichen ungefähr eine Dreiviertelstunde brauchen würde. Dann würde er vor einem Leichnam stehen, den sein Kollege Steierer am Telefon als »furchtbar...

mehr lesen
Andy Weir: Artemis

Andy Weir: Artemis

Ich sprang über das graue, staubige Gelände zur riesigen Wölbung der Conrad-Blase. Die von roten Lichtern eingerahmte Luftschleuse war beunruhigend weit weg. Selbst in der geringen Mondschwerkraft ist es gar nicht so einfach, mit hundert Kilo Gerätschaften am Körper...

mehr lesen
Smith Henderson: Montana

Smith Henderson: Montana

Der Roman spielt Ende der Siebziger in der rauen Welt des amerikanischen Mittelwestens, die von Armut und Kriminalität geprägt ist. Hier lebt und arbeitet der Sozialarbeiter Pete Snow. Sein Job ist es Kindern und Jugendlichen in schwierigen familiären Verhältnissen zu...

mehr lesen
Andreas Pflüger: Endgültig

Andreas Pflüger: Endgültig

Aaron riecht Jodtinktur. Beim Rasieren geschnitten. Sie will nicht, aber ihre linke Hand will, fasst unter seine Lederjacke und streift den Griff der Waffe. Eine Makarov Single Action. Er nimmt ihren Koffer, sie gehen zum Ausgang. Früher trug Aaron meist flache...

mehr lesen
Lavie Tidhar: Central Station

Lavie Tidhar: Central Station

Niemand war auf den Geruch nach Regen vorbereitet. Es war Frühling, Jasmindu mischte sich unter das Summen der elektrischen Busse, und am Himmel schwebten solarbetriebene Gleitsegler wie Vogelschwärme. Ameliah Ko versuchte sich an einem Kwasa-Kwasa-Remix von Susan...

mehr lesen
Irvine Welsh: Kurzer Abstecher

Irvine Welsh: Kurzer Abstecher

»Frank war derjenige, der angegriffen wurde!«, klärt Elspeth ihn auf, zugleich schockiert und verwirrt von ihrer eigenen Loyalität. »Das glaube ich gerne«, sagt Notman. »Wenn der frühere Oberpsychopath plötzlich der Gute ist, dann hat die Stadt wirklich Probleme.« Jim...

mehr lesen
John Niven: Alte Freunde

John Niven: Alte Freunde

»Craig?«, fragte Alan, wobei sich der Name wie ein einziges großes Fragezeichen anhörte. »Lang ist’s her, Kumpel.« Ein Wirbelwind widersprüchlicher Gefühle stürme auf Alan ein. Schock, selbstverständlich. Mitleid. Die Sorte tief empfundenes, reflexartiges Mitleid, wie...

mehr lesen
Michael Grumley: Breakthrough

Michael Grumley: Breakthrough

Etwas dort draußen klang komisch. Er drückte die Kopfhörer fester gegen seine Ohren. Sonarmaate gehörten zu einem ganz eigenen Schlag. Die wenigsten Menschen konnten sich tagelang vor einen Monitor setzen, gegen die Monotonie ankämpfen und auf das leiseste Geräusch in...

mehr lesen
David Duchovny: Ein Papagei in Brooklyn

David Duchovny: Ein Papagei in Brooklyn

»Komm schon, Dicke-Bertha San!«, redete Ted dem Auto zu, den Fuß auf der Kupplung und dachte: volle Kraft zurück, als er den Rückwärtsgang einlegte. »Volle Klaft zuluck.« Manchmal sprach er mit seinem »Cololla« in dem grauenhaft rassistischen Akzent von Mickey Rooney...

mehr lesen
Hardy Crueger: Okergeschichten

Hardy Crueger: Okergeschichten

Das Aquamarin gilt als Glücksstein der Seefahrer. Außerdem wird ihm die Kraft zugeschrieben, seinen Besitzer von allen Sorgen zu befreien. Für Jörg und Sahra Bachmann stimmte das leider nicht. MS AquaMarin war der Name des Schiffes, auf dem das Unaussprechliche...

mehr lesen
Markus Orths: Max

Markus Orths: Max

Einige Dadaisten spielten Verstecken, andere rempelten Besucher an oder tänzelnden schattenboxend um sie herum. (...) Über die Albernheiten der Dada-Clowns konnten die Besucher noch schmunzeln, als sie aber Max Ernsts sogenannte Bilder sahen, mussten sie regelrecht...

mehr lesen
Joe Hill: Fireman

Joe Hill: Fireman

Der Mann, der sich wie ein Betrunkener bewegte, krümmte den Rücken, begann zu zucken, warf den Kopf nach hinten, und aus seinem Hemd züngelten Flammen. Sie konnte einen kurzen Blick auf sein ausgemergeltes, verzerrtes Gesicht werfen, doch dann loderte sein Kopf auf...

mehr lesen
Being Boyle

Being Boyle

Being Boyle – Schreiben wie T.C. Boyle. Unter diesem verheißungsvollen Titel startete im Jahr 2004 der erste Schreibwettbewerb von www.tcboyle.de. Gesucht wurden Geschichten, die sich am Stil der Kurzgeschichten und Romane von T.C. Boyle orientieren und auch dessen...

mehr lesen
Stephen Dobyns: Ist Fat Bob schon tot?

Stephen Dobyns: Ist Fat Bob schon tot?

Wir haben einen ersten Frühlingsmorgen im Spätwinter, ein willkommenes Oxymoron mit samtweichen Winden, das die Studenten des Connecticut College in ihre Wohnheime zurücklaufen lässt, um Shorts und Flip-Flops zu holen. Nackte Beine werden zahlreicher, Geschäftsleute...

mehr lesen
Sick Fiction – Abgedrehte Bücher

Sick Fiction – Abgedrehte Bücher

Ich mag frische, unkonventionelle und verrückte Geschichten. Geschichten über Alligatoren in der Kanalisation, elfjährige Finanzgenies, Pornos aus dem Führerbunker oder Pinocchios Rückkehr nach Venedig als alter Mann wecken unweigerlich mein Interesse. Gibt es...

mehr lesen