Rob Hart: Knockout in New YorkDer nichtlizensierte Privatdetektiv Ash McKenna ist New Yorker mit Leib und Seele. Er zieht durch seine Stadt auf der Suche nach dem Mörder seiner großen Liebe Chell. Das war’s auch schon an Handlung.

»Knock-out in New York« ist ein moderner Hardboiled-Krimi, der die Elemente der Klassiker in die heutige Zeit überträgt. Anfangs wirkt der verkaterte Schnüffler mit der großen Klappe wie eine Parodie auf Sam Spade und Philip Marlowe, doch je mehr die Handlung fortschreitet, desto deutlicher wird, dass der Roman in der Gegenwart verankert ist. Es gibt eine Menge Lokalkolorit des heutigen New Yorks: Ash prangert die allgegenwärtige Gentrifizierung an, die ihn nicht nur seine Wohnung kostet, sondern auch an jeder freien Stelle eine Starbucks-Filiale erscheinen lässt. Er hasst die Hipster, die in die Stadt drängen und sich bereits nach wenigen Monaten als echte New Yorker betrachten. Diese Passagen sind dann auch die am weitaus interessantesten, denn die eigentliche Geschichte gibt nicht viel her.

Ashs tote Freundin verdiente ihr Geld zuletzt unter anderem als Darstellerin in einem LARP (Live Action Role Playing) namens »Noir York«. Diese Rollenspiele werden nicht mehr mit Papier und Stift gespielt oder auf einem Bildschirm, sondern auf öffentlichen Straßen. Aber auch dieser wirklich sehr interessante Handlungsansatz kommt im Roman leider viel zu kurz. Genauer gesagt, kommt er kaum über eine Erwähnung hinaus. Stattdessen viel zu viele Hardboiled-Klischees, die wahrscheinlich als Hommage gedacht sind.

Schade, das hätte wirklich etwas werden können. Aber der gute Ansatz wird komplett verschenkt. Stattdessen muss man die ganze Zeit einem aggressiven Suffkopf durch die Stadt folgen, der lieber Leute anpöbelt, anstatt zu ermitteln, und am Ende eine wundersame Wandlung erfährt, die man auch schon tausendmal gesehen bzw. gelesen hat.

Rob Harts erste deutsche Veröffentlichung, eine Satire auf Amazon und andere Großkonzerne namens »The Store« fand ich sehr gelungen. Über dieses Buch kann ich das leider nicht sagen. Aber zumindest der Sprecher Markus Andreas Klauk überzeugt. Dank seiner Leistung blieb ich bis zum Ende dran.

Rob Hart: Knockout in New York | Deutsch von Heike Holtsch
Gelesen von Markus Andreas Klauk | Dauer: 9:47 Std.
Random House Audio 2020 | Bestellen bei audible.de

Taschenbuchausgabe:
Rob Hart: Knockout in New York | Deutsch von Heike Holtsch
Heyne 2020 | 352 Seiten | Jetzt bestellen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Close