Alle Beiträge von

Renate Bojanowski

Geboren 1959, abgeschlossenes Studium der deutschen Sprache und Literatur, arbeitet hauptberuflich als Kundenberaterin, nebenberuflich seit 1991 als freie Kultur-Journalistin im Magdeburger Raum tätig.
Selma Lagerlöf: Herrn Arnes Schatz

Selma Lagerlöf: Herrn Arnes Schatz

»Das härteste Schicksal eines Menschen, der seines Lebens beraubt wurde, ist es, keinen Frieden zu finden, weil er seinen Mörder verfolgen muss. Und dabei haben die Toten doch nur diesen einen Wunsch: in Frieden ruhen zu dürfen.« Selma Lagerlöfs 1904 erschienene...

mehr lesen
Ingrid Noll: Goldschatz

Ingrid Noll: Goldschatz

In unserem Freundeskreis wollte man bewusst gegen den Mainstream schwimmen und auf übertrieben Konsum sowie trendige Kleidung verzichten. Bei Smartphone, Computer und Auto wollten wir uns – auch aus finanziellen Gründen – mit Secondhandware begnügen, was...

mehr lesen
Daniela Krien: Die Liebe im Ernstfall

Daniela Krien: Die Liebe im Ernstfall

»Liebe ist kein Gefühl. Liebe ist keine Romantik Liebe ist eine Tat. Man muss die Liebe vom Ernstfall aus betrachten.« Fünf Frauen, fünf Geschichten, fünf Lebenslinien, die (sich) berühren und hier und da kreuzen. Alle fünf Frauen wurden Mitte der Siebziger Jahre...

mehr lesen
Buchgeschichten aus Frankfurt

Buchgeschichten aus Frankfurt

»Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen«, lautet ein Sprichwort. Geschichten! Wenn man dorthin reist, wo sich die Tradition des Buchhandels mehr als fünfhundert Jahre zurückverfolgen lässt und die Reiseleitung, der man sich anvertraut, selbst einen...

mehr lesen
Im Interview: Michael Kumpfmüller

Im Interview: Michael Kumpfmüller

Ich habe die 6. Auflage von »Hampels Fluchten« gelesen. »Durst« und »Nachricht an alle« sind im Theater aufgeführt worden bzw. als Hörspiele erschienen. »Die Herrlichkeit des Lebens« wurde in 24 Sprachen übersetzt. Sehr geehrter Herr Kumpfmüller, wie gehen Sie mit...

mehr lesen
»Rotkäppchen raucht auf dem Balkon«

»Rotkäppchen raucht auf dem Balkon«

Seit über zwanzig Jahren bin ich die feste »Freie« (wie man so schön im journalistischen Jargon sagt) der Tageszeitung Magdeburger Volksstimme. Sowohl für die überregionale Kulturseite als auch für den Schönebecker Lokalteil durfte ich bisher über viele Konzerte,...

mehr lesen
Kaminer – Ungeschminkt

Kaminer – Ungeschminkt

»Ungeschminkt« (Originaltitel: Inside the Actors Studio) hieß eine US-amerikanische Talkshow mit James Lipton in den 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts, die auf dem Campus der Pace University New York aufgezeichnet wurde. Lipton hat viele Filmschaffende...

mehr lesen
Peter Heller: Der Fluss

Peter Heller: Der Fluss

Der Mensch ist von Natur aus gut, alles eiapopeia. Aber ... Mit seinem neuen Roman »Der Fluss« ist dem amerikanischen Journalisten und Schriftsteller Peter Heller ein Meisterwerk gelungen. Diese Geschichte zieht den Leser derart in ihren Bann, dass man das Buch nicht...

mehr lesen
Charles Lewinsky: Der Stotterer

Charles Lewinsky: Der Stotterer

Sie wissen, wie gern ich Schopenhauer zitiere. »Die Wahrheit«, hat er einmal gesagt, »ist eine spröde Schöne.« Wer schreibt, versucht die Schönheit an den Mann zu bringen, als ihr Heiratsvermittler oder, wenn ich mit dem Wort nicht Ihre Gefühle verletze, als ihr...

mehr lesen
Michael Kumpfmüller: Tage mit Ora

Michael Kumpfmüller: Tage mit Ora

Das Wort Wonne kam mir in den Sinn. Ora, meine Wonne. Wie aus dem nichts war da dieses Wort. Es klang nach den Unbedingtheiten des Mittelalters, nach durchgeknallten Gottessuchern und Spinnern jeglicher Schattierung, etwas, das es seit Ewigkeiten nicht mehr gab, nur...

mehr lesen
Leipziger Buchmesse 2019

Leipziger Buchmesse 2019

Seit einigen Jahren gehört die Leipziger Buchmesse zu meinen fest eingeplanten Terminen, ist sie doch eine gute Möglichkeit, sich mit anderen Bloggern zu treffen und auszutauschen. Außerdem kann man bestehende Kontakte zu Verlagen pflegen und neue knüpfen. Eine...

mehr lesen
Julia Weber: Immer ist alles schön

Julia Weber: Immer ist alles schön

»Manchmal denke ich, dass Mutter zu groß, zu blond und zu lebendig ist, dann tut es mir leid. Manchmal wünsche ich mir eine Mutter mit mattem Haar, zerknitterter Schürze, sanften, müden Augen. Manchmal vermisse ich Mutter, obwohl sie da ist, und manchmal habe ich das...

mehr lesen
Donna Leon: Heimliche Versuchung

Donna Leon: Heimliche Versuchung

»Jedes Schlechte erachtet für gut der Mensch, wenn ihn ein Gott verblendet. In kürzester Zeit wird’s ihm an Fluch nicht fehlen.« (Sophokles in »Antigone«) Seit die amerikanische Schriftstellerin Donna Leon Commissario Guido Brunetti entdeckte, »während er hinter dem...

mehr lesen
Christoph Steckelbruck: Der gefangene Sommer

Christoph Steckelbruck: Der gefangene Sommer

Sie war schön, wirklich schön in Antons Augen. Und sie war tot. Jedenfalls wurde das in dem begleitenden Artikel kaum in Zweifel gezogen. Er legte seinen Kopf auf ihr gedrucktes Gesicht, roch den Duft der Druckfarben und schlief ein. Sommerlich tanzendes Licht...

mehr lesen
Anne Reinecke: Leinsee

Anne Reinecke: Leinsee

Als Debütantin bezeichnete man einst eine junge Frau, die »in die Gesellschaft eingeführt wird«. Der Begriff leitet sich vom französischen début ab, was sich mit Anfang übersetzen lässt. Die junge Autorin Anne Reinecke ist eine solche Debütantin, hat sie doch zu...

mehr lesen