Alle Beiträge von

Karsten Weyershausen

Baujahr 1963. Lebt als Cartoonist, Sachbuchautor und Illustrator in Braunschweig. Zahlreiche Veröffentlichungen, u.a. bei Lappan und Schwarzkopf & Schwarzkopf. Web: www.weyershausen.de
Funky Flashman

Funky Flashman

Stan Lee ist einer dieser Stars, die bis auf ein paar spinnerte Fans kaum jemand erkennt, falls sie einem auf der Straße begegnen würden, obwohl sie von Millionen Menschen in aller Welt gesehen wurden. Stan »The Man« Lee ist der geistige Vater der Marvel Comics, die...

mehr lesen
Große Geschäfte

Große Geschäfte

Ich hatte einmal eine Freundin, die in einer Wohnung mit Außentoilette lebte. Wie sie das aushielt, war mir unbegreiflich, denn vor allem im Winter fand ich es furchtbar, mitten in der Nacht ins kalte Treppenhaus zum Klo zu schlurfen. Noch schlimmer war es allerdings,...

mehr lesen
Bob Dylan: Chronicles Vol. 1

Bob Dylan: Chronicles Vol. 1

Zufälle gibt's! Neulich nahm ich nach längerer Zeit Bob Dylans Autobiografie »Chronicles« zur Hand, um ein wenig darin herumzublättern. Zwei Tage später lese ich, dass er seinen 70. Geburtstag feiert. Das ist ein Zeichen, denke ich mir, denn schon nach der ersten...

mehr lesen
Auf dem Sofa mit Herrn Rettich

Auf dem Sofa mit Herrn Rettich

Als ich über Ostern meinen Keller ausräumte, entdeckte ich eine Karte, die ich im Juli 2004 vom Kinderbuchillustrator Rolf Rettich erhalten hatte. Ein paar Wochen zuvor war gerade »Das Astrid Lindgren Lexikon« erschienen. Ein halbes Jahr vorher saßen meine Co-Autorin...

mehr lesen
Michael Chabon: Manhood for Amateurs

Michael Chabon: Manhood for Amateurs

»Was macht den Mann zum Mann?« Das ist eine Frage, die sich nicht nur Deutschrocker stellen, sondern Millionen frustrierter Frauen. Bestsellerautor Michael Chabon kann zwar keine Antworten anbieten, doch er erzählt so freimütig aus dem eigenen Erfahrungsschatz, dass...

mehr lesen
Martin Cruz Smith: Stalins Geist

Martin Cruz Smith: Stalins Geist

Eigentlich hasse ich Kriminalromane, denn es ist mir vollkommen schnurz, wer den exzentrischen Colonel Appleby mit dem Schürreisen erschlagen, die neugierige alte Dame von nebenan mit Arsen vergiftet oder den zwielichtigen Ölmagnaten unter Zuhilfenahme blauer Bohnen...

mehr lesen
Peter Viertel: Gefährliche Freunde

Peter Viertel: Gefährliche Freunde

Wenn ich bei schönem Wetter in der Sonne sitze, statt brav an meinem Arbeitstisch, denke ich oft mit schlechtem Gewissen an einen Comic-Strip von Charles M. Schulz: Charlie Brown wundert sich, dass er einfach nichts von all dem schafft, was er sich vorgenommen hat....

mehr lesen
Die Vorleserin

Die Vorleserin

Eigentlich wollte ich immer mal einen Text mit den Worten beginnen: »Früher, als ich noch jung und schön war«. Aber ich war nie schön - und möglicherweise nie jung. Deshalb schreibe ich vielleicht besser: »Früher, als ich klein war.« Damals war ich jedenfalls kein...

mehr lesen
Pippi, Mon Amour

Pippi, Mon Amour

War es ein Fingerzeig? Etwa vor 100 Jahren, als die Katze meiner Lieblingsoma Junge bekam, war ich ganz aus dem Häuschen. Eines dieser plüschigen kleinen Wesen hatte es mir besonders angetan. Das Kätzchen hatte rotes Fell, war ziemlich frech und ließ sich nur ganz...

mehr lesen
Peter Bogdanovich: Who the Hell’s in it?

Peter Bogdanovich: Who the Hell’s in it?

Vor mehr als zehn Jahren erschien Peter Bogdanovichs hochgelobter Interviewband »Wer hat denn den gedreht?«, der Gespräche mit Regisseuren wie Josef von Sternberg, Alfred Hitchcock, Howard Hawks und Fritz Lang enthielt. Der Nachfolgeband »Who the Hell's in it« enthält...

mehr lesen
Werner Herzog: Eroberung des Nutzlosen

Werner Herzog: Eroberung des Nutzlosen

In früheren Zeiten wäre Werner Herzog vielleicht der spanischen Inquisition beigetreten. Er hat etwas von der Aura eines Fanatikers an sich, der in seinem Eifer sämtliche Grenzen überschreitet. Fast all seine Filme basieren auf grandiosen Visionen, die jedoch...

mehr lesen
Unser Roger

Unser Roger

Roger Willemsen ist ein Mann der Widersprüche. Ein Kerl, der langsam auf die 60 zugeht und noch immer wie ein Konfirmand wirkt. Ein Bücherwurm mit der Statur eines Sportlers. Ein Intellektueller, der gleichzeitig einen Sinn für die trashigen Aspekte des Lebens hat....

mehr lesen