wortmax.de
Home Bücher Blog Plattenspielereien Œuvre Bühne Viten Impressum
wortmax.de
 
 
Aktuelles
wortmax am 15. Oktober 2014 in Reisenotizen:
Mein Haus, mein Auto, mein Buchmessenrückblick
Man muss schnell sein mit diesen Buchmessenrückblicken. Andernfalls kann es nämlich passieren, dass andere Buchmessenrückblicker schon alles Berichtenswerte erzählt haben. Oder sich niemand mehr findet, der noch etwas über die Buchmesse lesen will.

Da ich in diesem Jahr relativ spät dran bin mit meinem Buchmessenrückblick, werden einige Buchmessenrückblick-Leser meinen Zeilen vielleicht nicht mehr ganz so viel abgewinnen können und sagen, das habe ich doch schon da und da und da gelesen. Aber ganz ohne Buchmessenrückblick geht es eben nicht. Wobei es sich bei diesen gebloggten Buchmessenrückblicken ja oft um ziemlich persönliche Angelegenheiten handelt. Aber solche Impressionen vermitteln wohl am besten, wie es bei einer Buchmesse zugeht und worum sich – neben dem Geschäftlichen – alles dreht. mehr
 
BÜCHER
Andreas Zwengel: Wespennest
Saphir im Stahl 2014
Renate Bojanowski | 20.10.14

Wer den Ort Ginsberg im hessischen Oberlahnkreis auf der Landkarte sucht, wird enttäuscht sein, dass er nicht zu finden ist. Wer jedoch die gut erzählte, spannende Geschichte über das fiktive Dörfchen liest, wird den Ort und seine charakteristischen Bewohner noch lange im Gedächtnis behalten. Obwohl diese frei erfunden sind, wie der Autor Andreas Zwengel vornweg betont. »Wespennest« heißt der Krimi, der ohne Tote und fast bis zum Ende ohne Polizei auskommt, dafür aber mit reichlich Situationskomik gespickt ist. mehr

Alfred Lansing: Endurance - Shackleton's Incredible Voyage
Basic Books 2014
Sabine Anders | 13.10.14

Die Geschichte klingt wie der Stoff für einen typischen T. C. Boyle-Roman: Ein leicht größenwahnsinniger Mann ist besessen von einer ziemlich verrückten fixen Idee und setzt sie gegen alle Widerstände in die Tat um. Obwohl die Aussichten auf Erfolg eher unwahrscheinlich sind, gelingt es ihm, Mitstreiter in seinen Bann zu schlagen, die ihm dann auf Gedeih und Verderb ausgeliefert sind. Er zieht sie mit ins Verderben und alle scheitern, aber großartig. mehr

Christopher Moore: Lange Zähne
Goldmann 2007
Andreas Zwengel | 06.10.14

»Lange Zähne« ist weder eine reine Horrorgeschichte noch eine Mystery-Romanze oder eine Twilight-Parodie, sondern eine Komödie in einem ungewohnten Umfeld. Jody muss sich in ihrer neuen Rolle als Blutsaugerin zurechtfinden. Die Alltagsprobleme, mit denen sie sich herumschlagen muss, sind einfach köstlich. Noch besser haben mir Tommys Arbeitskollegen im Supermarkt gefallen, die ihre Nächte mit Kiffen und Truthahn-Bowling verbringen. Ihre Aktionen sind urkomisch zu lesen. mehr
  BlogS
Pflichttermin Buchmesse
wortmax | 06.10.14

Während sich in unserem Bücherblog die Einträge Woche für Woche aneinanderreihen, ist es in unserer klassischen Blogabteilung etwas ruhig geworden. Gründe dafür gibt es viele: die späten Sommerferien, der Beginn eines neuen Buchprojekts, zwei spannende Auftritte in Braunschweig (Kulturnacht und Silver Club), Bahnverspätungen, die Räuber, ein Gewitter usw. usf. Zum Glück sind wir jetzt im Oktober. Denn im Oktober steht die Frankfurter Buchmesse vor der Tür und die ist immer ein guter Anlass, sich vor den Rechner zu setzen, den WordPress-Motor anzuschmeißen und mit möglichst gehaltvollen und sinnvoll verlinkten Zeilen durch die Welt des Internets zu rauschen. mehr

Tonspuren Vol. 2
wortmax | 16.07.14

Wenn der Sommer nicht genug Sonne bietet, sollte man wenigstens sommerliche Musik hören. Hat meine Oma immer gesagt. Unsere Vorstellungen von sommerlicher Musik gingen zwar weit auseinander, aber darauf brauche ich hier ja keine Rücksicht nehmen. Mir schwirrt vornehmlich Reggae oder Ska durch die Gehörgänge, wenn ich versuche, einen Soundtrack für den Juli zu finden. Oder Poprock-Mucke mit Reggae- und Ska-Einflüssen. In diesem Sinne habe ich die zweiten wortmax Tonspuren kompiliert. Ein bisschen Disco ist auch dabei. mehr

Die Rezession der Rezensionen
Weyershausen | 27.06.14

Vor einiger Zeit regte sich ein extrem talentierter Kollege auf, weil ein anderer weniger talentierter Kollege ihn in einer Buchkritik eine blutige Nase verpasst hatte. Rein verbal, versteht sich. Wir sprechen hier schließlich von hochsensiblen Künstlern. »Was schert es den Mond, wenn ihn ein Hund anbellt?«, lautete mein lapidarer Kommentar, denn der weniger Talentierte war in meinen Augen nicht wert, seinem Opfer die Bleistifte zu spitzen. Das Opfer besagter Rezension war anderer Ansicht: »Man haut Kollegen nicht in die Pfanne«, kam es zurück. mehr
  Termine
Sonntag, 07. Dezember 2014
Braunschweig - Raabe-Haus
Erwachsen werden, Selbstliebe und das männliche Klimakterium: Die Braunschweiger Autoren Holger Reichard und Karsten Weyershausen lesen Wesentliches aus ihren bisher veröffentlichten Büchern und geben Einblicke in ihr neues Gemeinschaftswerk »Stadt. Land. Flucht.« Raabe-Haus, Literaturzentrum Braunschweig, Leonhardstr. 27a. Beginn der Veranstaltung: 17.00 Uhr.

Samstag, 13. Dezember 2014
Iserlohn - Literaturhotel Franzosenhohl
Holger Reichard und Karsten Weyershausen präsentieren die »Kerle im Klimakterium«. Literaturhotel Franzosenhohl, Danzweg 25, Iserlohn. Eintritt 15,00 € inkl. Sektempfang. Beginn der Veranstaltung: 19.30 Uhr. Karten nur im Vorverkauf. Mehr Infos und Tickets unter www.literaturhotel-franzosenhohl.de

twitter


Facebook