der_couchrebell_vb

Nichts ist so komisch wie das Scheitern. Dieser alten Komödieningredienz scheint sich der Braunschweiger Buchautor und Journalist Frank Schäfer, Verfasser geistreicher Kolumnen und Essays (u.a. für Rolling Stone, NZZ, taz, Titanic und ZEIT-Online) sehr wohl bewusst. In seinem jüngsten Buch »Der Couchrebell« rollt er für sich und seine Altersgenossen höchst unterhaltsam die rebellischen Momente in seinem Leben auf - mit…

das_syndrom_vb

Mein Schwung ließ mich einen Sekundenbruchteil später gegen die Wand krachen. Ich ließ Rees los. Sie kroch zur Seite, humpelte auf die Straße und griff nach etwas anderem in ihrer Handtasche. Ich richtete meinen Stunner auf sie und machte mich bereit abzudrücken. Doch dann hielt ich mich zurück, als ich die Granate in ihrer Hand und den gezogenen Stift sah.…

das_sexleben_siamesischer_zwillinge_vb

Bodysculpt, ein durchkommerzialisierter Yuppie-Schuppen mit viel Glas und schniekem Pinienparkett, erinnert dagegen eher an eine beknackte Lounge Bar. Die haben hier sogar feste DJs, die sogenannte »Workout-Musik« spielen. Für gewöhnlich ist das ein fader Ambient-Dreck für faule, mit Prozac bedröhnte, Cocktails schlürfende Festlandwale, die glauben, sie wären hier in einem beschissenen Spa. Der Ton ist rau in diesem Business. Lucy…

april_sturm_und_andere_turbulenzen_vb

Zugegeben, der Rezensentin Sympathie für Taschenbücher hält sich in Grenzen. Es sei denn, man findet ein Exemplar, das sich ob seines gestalterischen Mutes erheblich von den anderen unterscheidet: wie der im März erschienene Sammelband »April, Sturm und andere Turbulenzen«, herausgegeben von Heike Guderjahn bei der Edition Büchergilde. Bevor sich der Leser den dreizehn Geschichten von der Liebe zuwenden kann, verführt…

helden_in_schnabelschuhen_vb

Es gibt einen Moment kurz nach dem Aufwachen, der keine Vergangenheit und keine Zukunft kennt, nur leichte, unschuldige Gegenwart. Babysüß liegt man im Bett und weiß von nichts Bösem. Dann fährt das Hirn hoch und lädt ein paar ausgesuchte Erinnerungen und die Beurteilungs-Software in den Arbeitsspeicher. Von einer Sekunde auf die andere verwandelt sich Leichtigkeit in Qual. Der morgendliche Sündenfall.…

sapiens_vb

Most history books focus on the ideas of great thinkers, the bravery of warriors, the charity of saints and the creativity of artists. They have much to tell about the weaving and unravelling of social structures, about the rise and fall of empires, about the discovery and spread of technologies. Yet they say nothing about how all this influenced the…

screen2015

Als Phrasenschwein schmeiße ich gelegentlich die Formel in die Runde, dass gute Sachen länger dauern. Manchmal geht es aber auch schnell, wie bei der Neugestaltung und Neustrukturierung von wortmax. Voilà! Hier sind sie nun: unseren neuen mobiltauglichen Blogseiten. Klickt Euch einfach mal durch! Natürlich gibt es noch Einiges zu tun. Bei vielen älteren Buchvorstellungen fehlen noch die passenden Pfade zu…

die_stunde_der_flammen_vb

Böse Zungen behaupten, dass die Gegend zwischen Hildesheim und Oschersleben zu den langweiligsten unseres Erdenrunds gehört. Wer hier mordet, erweist seinen Opfern wahrscheinlich einen Gefallen. Ein Autor, der ausgerechnet diesen Landstrich zum Schauplatz eines Thrillers macht, beweist Mut. Doch gerade dieser Mut zum Alltag, zum Unspektakulären ist es, der diesem Roman seinen Reiz verleiht. Hardy Crueger schafft es, vielen Standards…

makarionissi_vb

Makarionissi war einhundertsiebenunddreißig Komma acht Quadratkilometer groß, lag im westlichen Mittelmeer, und alle Piloten, Kleinflugzeuginsassen, Götter und das gesamte Vogelvieh, das über die Insel hinwegflog, konnte nicht umhin, festzustellen, dass sie aussah wie ein Hirschkäfer. Die Geschichte beginnt in zwei verfeindeten griechischen Dörfern, deren Vergangenheit jede gemeinsame Zukunft verhindert. Die Matriarchin einer Familie hat schon immer die Geschicke ihrer Verwandten…

transit_vb

Der Weltflüchtlingstag am 20. Juni ist seit diesem Jahr in Deutschland gleichzeitig der Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung. Nach der Zählung des UNO-Hochkommissariats gab es 2014 weltweit die höchste Flüchtlingszahl seit dem 2. Weltkrieg: 51,3 Millionen Menschen. Ein Zehntel davon wurde dazu getrieben, die angestammte Heimat zu verlassen. International gibt es derzeit 1,4 Millionen Vertriebene, davon ca.…

Close