Wenn du im Einzelhandel keine Lucy sein willst, musst du Wege finden, um die Trostlosigkeit ein bisschen abzumildern. Lucy ist die junge Frau, die letzten Monat in ihrer Mittagspause aus dem dritten Stock sprang. Sie war Kassiererin bei Taco Town. Inzwischen ist sie sprichwörtlich geworden – »Wenn der heutige Tag nicht bald schneller vergeht, dann mach ich die Lucy« –…

Ein historischer Stoff, hervorragend fiktionalisiert. Wer kennt ihn nicht, den berühmtesten Serienmörder Deutschlands: Fritz Haarmann aus Hannover. Schon als Kind kannte man das Lied »Warte, warte noch ein Weilchen...«. Der Fall Haarmann wurde bereits auf vielfältige Weise nachgezeichnet, nicht zuletzt in dem Film »Der Totmacher« mit Götz George. Dirk Kurbjuweit hat sich von einer anderen Seite an die Geschichte Haarmanns…

Ein Kurzgeschichtenband von T.C. Boyle ist wie das Album einer Lieblingsband, schrieb Marion Brasch über »Good Home«, einem älteren, 2018 veröffentlichten Erzählband von Boyle. Nicht jedes Stück sei ein Hit, aber in der Summe halte man etwas Großartiges in den Händen (aus der Erinnerung zitiert). Natürlich lässt sich so auch die neue Short-Story-Kollektion des gefeierten kalifornischen Schriftstellers beschreiben. Sie trägt…

»Sollte mich jemand fragen, was ich vom Leben erwarte, würde ich antworten: Ich will nach meinen eigenen Regeln leben!« (Janina Lewandowska in »Briefe aus Katyn«) Der Haltepunkt Gnezdovo kurz vor der westrussischen Stadt Smolensk war zwischen März und Mai 1940 Endstation für 4400 polnische Offiziere. Nur wenige Autominuten davon entfernt, in einem Waldstück in der Nähe des Dorfes Katyń, wurden…

In dem Essayband »Extrem unbrauchbar« haben sich eine Vielzahl von Autor*innen der Extremismustheorie angenommen, um sie gründlich auseinanderzupflücken. Es geht um ihre Ursprünge, ihre Verfechter*innen, ihre institutionelle Anwendung und um den Mythos einer gesellschaftlichen Mitte. Was uns heute als gegeben erscheint (man betrachte nur einmal die Sitzordnung in den meisten deutschen Parlamenten), ist die Folge eines Geschichtsrevisionismus, der sich in…

»Wie eine von Daten beherrschte Welt die Hälfte der Bevölkerung ignoriert« ist der Untertitel von Caroline Criado-Perez' Buch »Unsichtbare Frauen«. Die britische Autorin, Journalistin und nicht zuletzt Feministin zeigt geschlechtsspezifische Unterschiede bei der Erhebung wissenschaftlicher Daten auf. Was vielleicht erstmal ein bisschen trocken klingt, ist hochinteressant und mindestens genauso erschreckend. Dabei orientiert sie sich grundlegend an Simone de Beauvoirs »Das…

Ich wohne auf Key West und bin Eigentümer und Kapitän eines Zwölf-Meter-Hochseefischereiboots namens Maine – benannt nach dem Bundesstaat, aus dem ich stamme, nicht nach dem amerikanischen Schlachtschiff, das im Hafen von Havanna explodiert ist. Auch wenn manche Leute das glauben. Normalerweise heuert man mich telefonisch an. Die meisten Kunden kontaktieren mich, weil sie schon einmal mit mir rausgefahren sind,…

Es gibt Romanfiguren, die sind wie alte Freunde: Man freut sich, ihnen alle Jahre wieder über den Weg zu laufen, auch wenn es manchmal nichts Weltbewegendes zu erzählen gibt. Arkadi Renko ist einer dieser alten Freunde. Früher, in den Zeiten des Kalten Krieges, war ein sowjetischer Krimi-Held für westliche Leser etwas ganz Neues. Martin Cruz Smith verstand es, seinen Lesern…

»Ich werde ihn finden. Das hat er nicht nur der Schwester versprochen, es ist auch ein Versprechen, das ihm selbst gilt. Er muss ihn finden. Jannis. Aber vor allem den anderen. Den Entführer, den Täter. Der nicht zu sehen ist, der kommt und geht, ohne aufzufallen, ohne Interesse zu wecken.« Wenn das eigene Kind verschwindet, ist dies ohne Zweifel einer…

»David? Deine Mutter hat sich an den Füßen wehgetan. Sie sind ganz zerschnitten. Komm und hilf mir.« Die zischende Lady sprach jetzt mit der Stimme seiner Mom. Gemein von ihr. Aber so war sie eben. Sie konnte sogar aussehen wie sie. Beim ersten Mal hatte sie ihn damit hereingelegt. Er war zu ihr auf den Grünstreifen gelaufen, und sie hatte…

Close