wortmax Neil Gaiman

Der namenlose Protagonist kehrt anlässlich einer Beerdigung zurück an den Ort seiner Jugend, wo er im Alter von fünf bis zwölf Jahren mit seinen Eltern und seiner Schwester gewohnt hat. Während das damalige Wohnhaus längst abgerissen ist, befindet sich am Ende der Straße nach wie vor ein alter Bauernhof, das Gehöft der Hempstocks. Er hat seit langer Zeit nicht mehr…

Holly Sykes und der schräge Scheiß, 1. Teil. 1976 war ich sieben Jahre alt. Es gab den ganzen Sommer über keinen Regen, und die Gärten wurden braun. Ich weiß noch, dass Brendan, Mam und ich mit unseren Eimern an der Zapfstelle in der Queen Street Schlange standen, weil das Wasser so knapp war. In diesem Sommer fing es an. Ich…

Thomas Taylor ist der Sohn des berühmten Kinderbuchautors Winston Taylor und gleichzeitig die Hauptfigur in dessen Büchern. Er hat sich inzwischen daran gewöhnt, immer als der kleine Magier Tommy Taylor angesehen zu werden, obwohl er längst erwachsen ist. Zwar hasst er es, auf den Buchcharakter angesprochen zu werden, aber er verdient auch durch Auftritte bei Buchmessen und Autogrammstunden daran. Sein…

»Sternwanderer« ist eine märchenhafte Erzählung, die problemlos auch von Erwachsenen gelesen werden kann und will. Neil Gaimans Stil erinnert an ein Märchen, darunter verbirgt sich ein schönes Stück phantastische Literatur. Die Geschichte beginnt in dem kleinen Örtchen Wall, das seinen Namen (wall, engl.: Mauer) von der langen Steinmauer bezieht, an der es liegt. Diese Mauer trennt das von Menschen bewohnte…

Close