Ray Bradbury: Der illustrierte Mann»Der illustrierte Mann« ist eine Sammlung von Kurzgeschichten, die der Science Fiction-Pioneer Ray Bradbury Anfang der fünfziger Jahre bei Doubleday veröffentlichte.

Die Erzählungen werden von einer überschaubaren Rahmenhandlung geklammert: Auf einer Straße irgendwo in Amerika treffen sich zwei Männer. Der Körper des einen ist mit lauter faszinierend anzuschauenden Illustrationen bedeckt, die bei genauerem Hinschauen ein seltsames Eigenleben offenbaren: eine jede erzählt eine Geschichte in bewegten Bildern.

Da wird von futuristisch anmutenden Kinderzimmern berichtet, die ein nicht zu unterschätzendes Eigenleben führen, da werden Marsinvasionen vor dem Hintergrund von Rassenproblematiken ebenso thematisiert wie der praktische und (scheinbar) pflegeleichte Doppelgänger, der gehorsam zusammen mit der ahnungslosen Ehefrau das traute Heim hütet, während der Herr des Hauses endlich mal seinen eigenen Weg gehen kann.

Was bei allen Geschichten auffällt, ist das konsequente Nichtvorhandensein abstruser futuristisch-technischer Termini. Ray Bradbury legt den Fokus stattdessen auf die soziale Komponente seiner Zukunftsbetrachtung und spürt der Frage nach, welche Auswirkungen die Konfrontation mit dem Unbekannten auf den Menschen hat.

Ein Erzählband, der gerade auch für Science Fiction-Muffel (zu denen ich mich auch zähle) absolut zu empfehlen ist: unwiderstehlich geschrieben schlagen einen die mitteilsamen Illustrationen in ihren Bann, bis man mit Bedauern das soeben gelesene Buch zuklappt. Ein Klassiker des SF-Genres, der »Fahrenheit 451« und den »Mars-Chroniken« aus gleicher Feder in nichts nachsteht.

Interessant: Meine Ausgabe ist eine »vollständig überarbeitete Neuausgabe« von 2008. Während »The Other Foot« (»Die andere Haut«) darin enthalten ist, fehlt dafür »Die Feuerballons« (»The Fire Balloons«), welche sich in einer früheren Ausgabe findet.

Woran das wohl liegen mag? Ich tippe auf lizenztechnische Gründe …

Ray Bradbury: Der illustrierte Mann | Deutsch von Peter Naujack
Diogenes 2008 (13. Auflage) | 320 Seiten | Jetzt bestellen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Close