David Guterson: Ed King1962 beging Walter Cousins den größten Fehler seines Lebens: Er schlief einen Monat lang mit dem Au-pair. Sie war eine englische Austauschschülerin und hieß Diane Burroughs. Er war Versicherungsstatistiker bei Piersal-Crane, Inc., und seine Frau hatte in diesem Sommer einen Nervenzusammenbruch erlitten.

Ed King war von Kindheit an erfolgsverwöhnt, obwohl er ohne Eltern aufwachsen musste. Sein Vater hatte das minderjährige Au-pair-Mädchen geschwängert und dieses setzte ihn nach der Geburt bei einer gutbürgerlichen Familie aus. Schon früh zeigt sich Eds Hochbegabung. Er arbeitet sich zum Selfmademillionär hinauf, indem er die beste Suchmaschine der Welt erfindet. Um sein Glück perfekt zu machen, findet er die Frau seines Lebens. Erst als er mit Hilfe seiner Suchmaschine die eigene Herkunft zu erforschen beginnt, nimmt das Schicksal seinen Lauf.

»Ed King« beschreibt eine Erfolgsgeschichte, wie sie scheinbar nur in Amerika passieren kann und handelt nebenher noch fünfzig Jahre amerikanische Geschichte ab. Erst nach und nach kommt hinter der strahlenden Fassade eine griechische Tragödie zum Vorschein. Welche, das sei an dieser Stelle nicht verraten, da es zu viel der Handlung vorwegnehmen würde.

Zunächst wirkt das Buch wie eine Sammlung von Einzelschicksalen, aber schon bald ergeben sich die Zusammenhänge. Sobald man diese erkennt, wird die Unausweichlichkeit der Tragödie deutlich. Ohne große Effekthascherei, aber fesselnd und konsequent treibt Guterson die Handlung auf den dramatischen Höhepunkt zu.

Der Roman wurde in den USA sehr gemischt besprochen. Besonders viel Aufsehen erregte das Buch durch die Auszeichnung für die schlechteste literarische Sexszene des Jahres und sehr schnell wurde es darauf reduziert. Ich muss gestehen, mir ist die betreffende Szene beim Lesen nicht aufgefallen. Weder als besonders schlecht noch sonstwie. Ich nehme an, die Aufregung über diese Textstelle ist mehr den Verwandtschaftsverhältnissen der Protagonisten geschuldet als der literarischen Qualität. Diese gerät dadurch zu sehr in den Hintergrund.

»Ed King« ist ein hervorragender Unterhaltungsroman und David Guterson ein ebensolcher Autor.

David Guterson: Ed King | Deutsch von Georg Deggerich
Hoffmann und Campe 2012 | 382 Seiten | Jetzt bestellen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Close