Beiträge von Sabine Anders

»Na ja, es ist der Kerngedanke fast aller indianischen Kulturen. Die Nootka reklamieren ihn für sich, aber ich schätze, anderswo sagen die Menschen dasselbe in anderen Worten: Alles ist eins. Was mit dem Fluss passiert, passiert mit den Menschen, den Tieren, dem Meer. Was einem geschieht, geschieht allen.« »Stimmt. Andere nennen es Ökologie.« Der Wissenschaftler Leon Anawak hat eigentlich mit…

In this house there's no fooling yourself that being different could be like it is in the movies. In the movies, no matter what kind of shit you're taking from people up on the screen, there's always the audience that knows the truth about you, is hoping for you, even admires you. There's no audience in this house. In this…

Then Arun does see a resemblance to something he knows: a resemblance to the contorted face of an enraged sister who, failing to express her outrage against neglect, against misunderstanding, against inattention to her unique and singular being and its hungers, merely spits and froths in ineffectual protest. How strange to encounter it here, Arun thinks, where so much is…

There is a crack in everything. That's how the light gets in ... (Leonard Cohen, »Anthem«) Die sechzehnjährige Louise aus Sydney soll ein Jahr als Austauschstudentin bei einer amerikanischen Gastfamilie in der Gegend von Chicago verbringen. Jedoch ist dies nicht eine Geschichte, die etwa an das fröhliche Treiben in L'Auberge Espanol erinnert. Louise kommt aus einer so genannten sozial schwächeren…

Ich will nicht glücklich sein, ich will malen. Paris um die Jahrhundertwende. Claude Lantier ist ein junger ehrgeiziger Künstler, der die Malerei durch den innovativen Einsatz von Licht in seinen Bildern revolutionieren will. Es gelingt ihm auch, denn andere Maler übernehmen seine Ansätze, nur ihm selbst bleibt die öffentliche Anerkennung verwehrt, besonders die Zulassung zur Ausstellung der offiziellen Pariser Kunstakademie.…

Lots of things I wish hadn't happened - but everybody looks to keep his own precious hair. You drop the cat in boiling water he's going to claw his way out or cook. I didn't never intend to cook. So I clawed. I don't make no apology for it. You'd have done the same. But what happened with the girl…

Why does there have to be promise before destruction? What more could I have done? ... The first time I ran, the second time I stood up to him, but I failed both times ... »Welcome to Hard Times« ist ein ungewöhnlicher Western. Der Erzähler, unter dem Namen Blue bekannt, schreibt seine Geschichte auf und fragt sich im Rückblick, warum…

All these political ... what would you call 'em? 'The government should be doing this.' Please. Fuck off. You know what I say? I say if you've got a political axe to grind, if you've got a political what-do-you-call-it, go write a fucking essay, I will know where I stand. I say keep your left-wing this, keep your right-wing that…

Sittlichkeit ist mit der Fähigkeit zu weinen untrennbar verbunden. Thomas Linde bringt seine Zuhörer öfter zum Weinen. Er verdient seinen Lebensunterhalt unter anderem damit, dass er Reden auf Beerdigungen hält. Da er die Leser dieses Buchs durchweg als »verehrte Trauergemeinde« anspricht, kann man auch den ganzen Roman »Rot« als eine Grabrede lesen. Ich möchte gleich zugeben, dass ich das Buch…

He said that in any case the past was little more than a dream and its force in the world greatly exaggerated. For the world was made new each day and it was only men's clinging to its vanished husks that could make of that world one husk more. An philosophischen Aussagen dieser Art herrscht in »The Crossing« kein Mangel.…

Close