Beiträge von Karsten Weyershausen

In früheren Zeiten wäre Werner Herzog vielleicht der spanischen Inquisition beigetreten. Er hat etwas von der Aura eines Fanatikers an sich, der in seinem Eifer sämtliche Grenzen überschreitet. Fast all seine Filme basieren auf grandiosen Visionen, die jedoch letztendlich enttäuschen. Nehmen wir zum Beispiel seinen bekanntesten Streifen »Fitzcarraldo« (1981): Ein Exzentriker, der im Urwald ein Opernhaus bauen will, lässt in…

Roger Willemsen ist ein Mann der Widersprüche. Ein Kerl, der langsam auf die 60 zugeht und noch immer wie ein Konfirmand wirkt. Ein Bücherwurm mit der Statur eines Sportlers. Ein Intellektueller, der gleichzeitig einen Sinn für die trashigen Aspekte des Lebens hat. Wer ihn einmal live erlebt hat, den überkommt eine gewisse Demut, wenn es um die Beurteilung der eigenen…

Ein ganzes Buch über einen einzigen Song schreiben, geht das? Nun, hieße das Lied »Sieben Fässer Wein« und der Interpret Roland Kaiser, müsste man sich schon sehr anstrengen, um 280 Buchseiten zu füllen. Hier handelt es sich jedoch um den Klassiker »Like A Rolling Stone« von Bob Dylan, der einen Meilenstein in der Geschichte der Popmusik darstellt. Viel wichtiger jedoch…

»Warum gibt es so wenig interessante Menschen?«, seufzte Charles Bukowski in sein Tagebuch. »Wenn ich nur einen mal erleben könnte, der was Außergewöhnliches sagt oder tut, es würde mir das Weiterleben schon erleichtern.« Für seine Fans sind solche Worte nichts Neues. Sie kommen in fast jeder Geschichte des Autors vor. Für einen lakonischen Einzelgänger jammerte er ganz schön oft. Er…

Wenn Ihr Eure Eltern quälen wollt und nicht den Nerv habt schwul zu werden, könnt Ihr es zumindest mit den schönen Künsten versuchen. Wer so etwas schreibt, kann nur entweder total meschugge oder ziemlich weise sein. Nach der Lektüre mehrerer Bücher Kurt Vonneguts kann ich behaupten, dass Letzteres der Wahrheit wohl am nächsten kommt. Ein Querdenker reinsten Wassers, jemand der…

Close