Beiträge von Andreas Zwengel

Ein vermutlich einst rotes Tuch um seinen Hals fängt den Schweiß auf, der ihm ausgedörrt und sattelmüde, wie er ist, noch aus den Poren tritt. Eine weiche, löchrige Weste, ein graues Hemd, abgewetzte rindslederne Chaps über dunklen Jeans, die in schmutzverkrusteten spitzen Stiefeln stecken, das alles verschlissen und staubig, nass geworden vom Regen, getrocknet von Sonne und Wind. Das ist…

»Du hast keine Kontrolle über dein Leben. Das glaubst du vielleicht, aber es ist nicht so. Natürlich steht es dir frei, eigene Entscheidungen zu treffen. Du kannst machen, was du willst. Die Sache hat nur einen Haken: Du hast keine Kontrolle darüber, was du willst.« Laszlo Kuehl ist Lehrer an einer Schule für Hochbegabte und außerdem Empathiker. Er ist in…

Vor zwei Monaten hatte Manny noch vierundvierzig Leute beschäftigt, zwanzig davon Vollzeit. Wenn er heute Abend die Tür abschließt, werden bis auf fünf alle ihren Job verloren haben, und einer von diesen fünfen – ungerechterweise, denn er war ihr Vorgesetzter – wird er selbst sein. Am Montag werden die Verbliebenen im Olive Garden in Bristol anfangen, eine zusätzliche Viertelstunde Fahrzeit,…

»Ihr hört die Bat Segundo Show auf Night Train FM, 97.8 die ganze Nacht. Blues, Rock, Jazz und Talk von Mitternacht bis die Dämmerung die tiefgekühlte Ostküste auftaut. Es ist Viertel vor drei am allerletzten Novembermorgen. Jetzt melden sich kurz unsere Sponsoren, und danach bringt uns New Yorks Größter, Mr. Lou Reed, auf seinen ›Satellite of Love‹. Mein Telefonteam ist…

Behalten wir das Problem der Existenz Gottes einem späteren Band vor und stipulieren einfach, dass auf diesem Planeten irgendwie sich selbst replizierende Organismen entstanden sind, die sofort versucht haben, einander loszuwerden, und zwar entweder, indem sie ihre Umgebung mit Rohkopien ihrer selbst überschwemmten, oder durch direktere Methoden, auf die hier wohl nicht weiter eingegangen werden muss. Die meisten von ihnen…

Über den alterslosen, unsterblichen Star Maker war so gut wie nichts bekannt. Allenfalls Gerüchte hörte man, böse Gerüchte - sogar sein Geschlecht war seit Neuestem Gegenstand heißer Debatten: Manche sagten, er sei ein Mann, andere behaupteten, er lasse sich gerade zu einer Frau oder gar zu etwas noch Abgründigerem umwandeln. Dieser Star Maker! Man stelle sich vor, dachte Mortimer: Oriole…

Das Ausklinken der Handgranate von ihrer Halterung aktivierte einen inneren Mechanismus. Eine Luftprobe wurde entnommen, für untauglich befunden und ein in der Zündkapsel des Sprengkörpers versteckter miniaturisierter Hologrammprojektor eingeschaltet. Joan blinzelte, als der durchscheinende Kopf John F. Kennedys in der Dunkelheit vor ihr materialisierte. »Es tut mir leid, Mitbürgerin oder Mitbürger«, sagte Kennedy in freundlichem, aber bestimmten Ton, »aber die…

Der Sheriff von Clarke County, Billy Waite, saß auf der Veranda vor seinem Haus und schälte einen großen grünen Apfel. Vor ihm auf dem Geländer lag eine dicke qualmende Havanna-Zigarre, daneben hatte er seine großen schmerzenden Füße hochgelegt. In den Spitzen der gewienerten Stiefel spiegelte sich der leuchtend weiße Mond. Am anderen Ende der Veranda quietschten beruhigend die Ketten einer…

Janet öffnete die Augen - Floridas prähistorisch gleißendes Licht blendete von draußen ins Motelfenster. Ein Hund bellte; ein Auto hupte; ein Mann sang einen Fetzen eines spanischen Liedes. Geistesabwesend berührte sie die Narbe, die die Kugel unter ihrem linken Rippenbogen hinterlassen hatte, eine Narbe, die knotig, unförmig und hart war wie ein Kaugummi, der unter einer Tischplatte klebt. Sie hatte…

Der einzige Rat, den ich Ihnen geben kann, sollten Sie mit Drehschwindel in einer fremden Wohnung aufwachen, mit einem gut durchwachsenen Kater, ohne einen Fetzen am Leib, ohne jede Erinnerung, wie Sie hergekommen sind, umgeben von Stapeln Hochglanzmagazinen, die Kinder in nicht jugendfreien Stellungen zeigen, während die Polizei – unter wütendem Hundegebell – mit dem Vorschlaghammer auf die Tür eindrischt,…

Close