wortmax Fjodor M. Dostojewski

Es sei ein Missverständnis, hat Literaturkritiker Stephen Booth einmal gesagt, dass Worte in der Literatur dazu dienen, Informationen zu transportieren; vielmehr seien sie eher zu betrachten wie Noten in einem Musikstück, die nichts bedeuten außer sich selbst. Deshalb ist bei Literatur wie etwas gesagt wird immer genauso wichtig wie das, was gesagt wird – wenn nicht wichtiger. Sonst müsste einem…

Wie man so hört, werden im französischsprachigen Raum Neuveröffentlichungen der aparten Belgierin Amélie Nothomb immer wieder gerne kontrovers diskutiert. Kalt lassen sie wohl die wenigsten. Das dürfte bei dem im Jahre 2004 erschienenen Roman »Kosmetik des Bösen« kaum anders gewesen sein. Worum geht es? Jérome Angust, ein erfolgreicher Geschäftsmann, wird Opfer eines der unliebsamen Phänomene unserer Zeit: nämlich der Not,…

Close