wortmax Bram Stoker

Abner Marsh schlug mit dem Knauf seines Hickoryspazierstocks scharf auf das Hotelpult, um den Angestellten auf sich aufmerksam zu machen. »Ich bin hier mit einem Mann namens York verabredet«, sagte er. »Josh York, so nennt er sich, glaube ich. Gibt es hier einen solchen Gast?« Der Angestellte war ein älterer Mann mit Brille. Er zuckte bei dem Klopfen zusammen, dann…

Zufälle gibt's! Neulich nahm ich nach längerer Zeit Bob Dylans Autobiografie »Chronicles« zur Hand, um ein wenig darin herumzublättern. Zwei Tage später lese ich, dass er seinen 70. Geburtstag feiert. Das ist ein Zeichen, denke ich mir, denn schon nach der ersten Lektüre hatte ich vor, ein paar Zeilen darüber zu schreiben. »Chronicles« ist in mehrererlei Hinsicht ungewöhnlich. Anders als…

»Die ersten vierhundert Jahre lang musste ich mich verstecken. Du hast die damalige Zeit nicht erlebt, Kate. Bevor Dracula nach London kam und die untote Bevölkerung explodierte, empfanden viele Vampire die Verwandlung als einen Fluch, nicht als eine Gnade. Sie glaubten, sie hätten so schrecklich gesündigt, dass ihnen der Himmel verschlossen blieb. Selbst heute bin ich mir nicht sicher, dass…

Close