Nickolas Butler: Shotgun LovesongsMan nennt sie Shotgun Weddings eine Heirat mit Schießgewehr, weil der Vater der Braut dem Bräutigam währenddessen ein Gewehr in den Rücken drückt. Vorher ist irgendwas geschehen. Eine Schwangerschaft, ein Bankrott, der Ausbruch eines Krieges. Was auch immer passiert ist, diese Hochzeit wird jetzt vollzogen, und zwar schleunigst. (…) Genau so dachte ich auch über »Shotgun Lovesongs«. Während ich an den Songs arbeitete, fühlte es sich an, als würde ich mir selbst ein Gewehr in den Rücken drücken. Ich spürte den Druck, diesen unglaublichen Druck, es zu tun, zu vollenden, es Little Wing zu beweisen, Beth, Kip, Ronny und Henry zu beweisen, dass ich kein Versager war.

Fünf Freunde, vier Männer und eine Frau, stammen alle aus dem kleine Ort Little Wing im Norden Wisconsins. Zwei von ihnen haben den Ort verlassen. Kip wurde ein erfolgreicher Geschäftsmann in Chicago und Lee ein berühmter Musiker, der mit seinem Album »Shotgun Lovesongs« Millionen verdiente und eine prominente Schauspielerin heiratete.

Kip kehrt nach Little Wing zurück und versucht, auch dort Erfolg zu haben. Auf seiner Hochzeit treffen die Freunde von damals zusammen. Darunter Henry und Beth, die seit der Schule ein Paar sind und gemeinsam mehr schlecht als recht eine Farm bewirtschaften. Er ist Lees bester Freund und sie hatte eine Affäre mit ihm. Der fünfte im Bunde ist der ehemalige Rodeo-Star Ronny, der nach einem Unfall zum Alkoholiker wurde.

Der Roman hat fünf Hauptfiguren, die abwechselnd als Ich-Erzähler auftreten. Was läge da näher, als sie im Hörbuch auch mit fünf verschiedenen Sprechern zu besetzen. Die wechselnden Erzähler im Buch ermöglichen es, bestimmte Ereignisse aus mehreren Perspektiven zu betrachten und manchmal muss man sie anschließend neu bewerten.

Die Werbezeile für das Buch zählt schon alle dramaturgischen Höhepunkte auf: »Drei Hochzeiten, zwei Scheidungen, ein Beinschuss und Lieder von der Liebe«. Trotzdem muss man hier keinen Spoiler-Alarm geben, denn in diesem Buch zählt nicht das Was, sondern das Wie. »Shotgun Lovesongs« ist im besten Sinne unspektakulär. Große Katastrophen bleiben aus, aber das macht die Protagonisten nur menschlicher und auch überzeugender. Sie müssen sich mit Alltagsproblemen herumschlagen, die die meisten Leser kennen.

Nickolas Butler erzählt seine Geschichte in einer sentimentalen, nostalgischen und sehr warmherzigen Art. Herausgekommen ist dabei ein Lob der Provinz, aber auch eine lesenswerte Hymne auf die Freundschaft und die Liebe. Ich fühlte mich während der Lektüre des Buches sehr an die Atmosphäre in Ted Demmes Film »Beautiful Girls« erinnert, den ich an dieser Stelle ausdrücklich empfehlen möchte.

Nickolas Butler: Shotgun Lovesongs | Hörbuch | Deutsch von Dorothee Merkel
Gelesen von Karoline Schuch, Fabian Busch, Andreas Döhler, Florian Lukas und Barnaby Metschurat
Hörbuch Hamburg 2013 | 6 CDs | Laufzeit: 414 Min. | Jetzt bestellen

1 Kommentar

  1. Das Hörbuch kenne ich nicht, aber das Buch hat mir auch recht gut gefallen. Zwischendurch war es mir ein wenig zu behaglich, die Art und Weise, wie Freundschaften und innewohnende Konflikte geschildert wurden, haben mich dagegen überzeugt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Close