wortmax Originale

»In der Liebe finden wir heraus, wer wir sein wollen; im Krieg finden wir heraus, wer wir sind«: Diese Bilanz zieht Vianne Mauriac, die Protagonistin von Kristin Hannahs Roman »The Nightingale«, am Ende ihres Lebens. An Krebs erkrankt, blickt sie als alte Frau auf ihre Vergangenheit zurück, in das Frankreich des Zweiten Weltkriegs. Anlass dafür ist, dass sie ihrem Sohn…

»Here I Am« (deutsch »Hier bin ich«, übersetzt von Henning Ahrens) ist der dritte Roman des jüdischen Bestsellerautors Jonathan Safran Foer nach »Everything is Illuminated« (»Alles ist erleuchtet«) von 2002 und »Extremely Loud and Incredibly Close« (»Extrem laut und unglaublich nah«) aus dem Jahr 2005. In »Alles ist erleuchtet« erzählte Foer, der aus einer Familie von Holocaust-Überlebenden stammt, die Vernichtung…

Als nach der Bombardierung Pearl Harbours, am 7. Dezember 1941, auch die Vereinigten Staaten mobil machten, verspürte man vielerorts fast so etwas wie eine Erleichterung. Die Debatte um einen Kriegseintritt schien das Land zu zerreissen. Gerade Hollywood hatte schon früh begonnen, sich mit dem Faschismus auseinanderzusetzen, nur wollten sich viele Amerikaner nicht in Kampfhandlungen, die auf der anderen Halbkugel der…

Die meisten Menschen würden sagen, sie arbeiten, um sich ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Abgesehen natürlich von den wenigen Exemplaren, die ihren Job als die totale Erfüllung ansehen und jeden Tag liebend gerne zur Arbeit gehen: Die brauchen hier nicht weiterlesen. Aber was wäre, wenn wir nur deshalb Geld ausgeben, weil wir arbeiten? Genauer gesagt: um das schlechte Gefühl dabei zu…

Für mehr als 200 Jahre lang schottete Japan sich fast komplett vom Rest der Welt ab: Kein Ausländer durfte das Land betreten, kein Japaner ausreisen. Der einzige Kontakt zur Außenwelt war damals (von den 1630er-Jahren bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts) eine Insel vor Nagasaki, auf der sich Angehörige der niederländischen Ostindien-Kompanie aufhalten durften, um mit Japan Handel zu treiben.…

Wer gerne Biografien liest oder sich für außergewöhnliche, um nicht zu sagen verrückte Menschen interessiert, sollte sich »Eat & Run«, die Autobiografie von Scott Jurek, nicht entgehen lassen. Scott Jurek ist 1973 geboren und somit zwar noch recht jung, um eine Biografie zu schreiben, aber er hat in seinem bisherigen Leben wohl mehr erlebt als viele andere – und auf…

Gehören Sie auch zu den vielen Menschen, denen ihr Hausarzt oder Orthopäde irgendwann einmal streng verboten hat, weiter Joggen zu gehen? Dann müssen Sie unbedingt »Born to Run« lesen. Gleichzeitig ist das Buch jedoch auch für Nichtläufer überaus lesenswert – einfach als spannend und äußerst unterhaltsam geschriebene Abenteuergeschichte, mit mexikanischen Drogenhändlern und mehreren Figuren, die nur knapp dem Tod entrinnen.…

The absence of even the slightest note of regret or tragedy in the annual celebration of the US independence betrays a deep disconnect in the consciousness of US Americans. Seinem neuesten Roman »Hart auf hart« hat T.C. Boyle als Epigraph ein Zitat von D.H. Lawrence vorangestellt: »The essential American soul is hard, isolate, stoic and a killer.« Lawrence bezieht sich…

Most history books focus on the ideas of great thinkers, the bravery of warriors, the charity of saints and the creativity of artists. They have much to tell about the weaving and unravelling of social structures, about the rise and fall of empires, about the discovery and spread of technologies. Yet they say nothing about how all this influenced the…

Werner is succeeding. He is being loyal. He is being what everybody agrees is good. And yet every time he wakes and buttons his tunic, he feels that he is betraying something. Werner Pfennig, ein Waisenkind mit weißem Haar, wächst in den 1930er-Jahren zusammen mit seiner Schwester Jutta in einem Waisenhaus in der Zeche Zollverein im Ruhrgebiet auf – heute…

Close