wortmax Deutschstunde

»Eine gute Rede und sie kommt unversehrt zu ihnen zurück. Eine schlechte oder mittelmäßige Rede und sie ist tot. So einfach ist das.« Die Frau des deutschen Botschafters in Namibia ist entführt worden. Die Täter verlangen von ihrem Mann, dass er eine Rede hält, in der er der Volksgruppe der Nama und Hereros Reparationen zusichert für das Unrecht, das ihnen…

Liselotte Foster, geboren 1928 und langjährige Herausgeberin der Schwabmünchner Allgemeinen, erzählt im ersten Teil ihrer Memoiren »Oft erschreckt mich Abendrot« von ihrer Kindheit, die von Nationalsozialismus und Krieg geprägt ist. Dabei zitiert sie immer wieder aus ihren Original Tagebucheinträgen aus der Zeit und nimmt den Leser mit in die Wahrnehmung des Kindes, das oft noch nicht weiß, welche Reaktionen und…

Raimund kam wieder und stellte mir einen Kaffee hin, es war der falsche Kaffee, eine verlängerte Plörre aus dem Espressovollautomaten, ein Quatschkaffee, den man als solchen gleich an den vielen sinnlosen Schaumbläschen erkannte, die darauf herumschwammen. Raimund hatte Recht, das Eiscafé »La Romantica« war grottig, ein Musterbeispiel für die Talentlosigkeit der Altonaer Gastronomie, die einen irgendwie immer an Schultheateraufführungen erinnerte.…

»Du denkst, du siehst’n Krimi, dabei passiert das gerade jetzt tatsächlich irgendwo in Bremen ...« Was da in Bremen, Gladbeck, Köln und Umgebung vor 25 Jahren geschah, ist ein Stück unrühmliche deutsche Zeitgeschichte, die der Journalist und Autor Peter Henning mit seinem im Sommer beim Aufbau Verlag erschienenen Roman »Ein deutscher Sommer« noch einmal lebendig werden lässt. Henning zieht den…

Bald waren die zuschauenden Eltern außer Rand und Band. Noch vor der Halbzeit lag St. Peter 1:4 zurück, und Mütter wie Väter waren aufgesprungen, um ihren Kindern Worte an den Kopf zu werfen, die man Kindern nicht sagen sollte. Hier ging es nicht um Fußball, sondern um die Dorfehre. Die Spielereltern sprangen auf und ab, schlugen ihre Hände zusammen, legten…

München zeigte sich gänzlich ungerührt von den welthistorischen Ereignissen, die dem Fall der Mauer gefolgt waren. München kannte keine Hauptnachrichten, München war eine Vorabendserie, einschließlich der Werbepausen. In ihrem trunkenen Konsum bot die Stadt die denkbar größte Entlastung bei unseriösen Vorhaben. Der Erzähler von »Im falschen Bett« beobachtet als Student und Praktikant beim öffentlich-rechtlichen Fernsehen im München am Ende des…

Der fünfte Roman von Julia Franck heißt »Rücken an Rücken«. In ihrer ersten Veröffentlichung nach dem Buchpreis für die »Mittagsfrau« nimmt sich die Autorin erneut einer Geschichte um vernachlässigte Kinder an. Im Mittelpunkt steht diesmal das Geschwisterpaar Ella und Thomas, das im Rheinsberger Haus (nördlich von Berlin) der Mutter Käthe aufwächst. Viel Leid geschieht hier zwischen den späten Fünfzigern und…

Es gibt in der Psychologie die Theorie, dass im Falle einer Katastrophe nur drei Prozent der Menschen einen kühlen Kopf bewahren. Alle anderen verfallen in Panik. Diese drei Prozent können sich in Extremsituationen entweder zu Helden oder zu Mördern entwickeln. »Strom« trägt den Untertitel »ein schwäbischer Krimi«, bietet aber mehr als ein typischer Lokalkrimi, nämlich eine ergreifende Rachegeschichte, die ihren…

Und ist es so unverständlich, dass das Leben anderer nicht mehr so schwer wiegt, wenn man sein eigenes waghalsig aufs Spiel setzt? »Fast ein bißchen Frühling« beruht auf einer wahren Begebenheit: Im November 1933 überfallen zwei arbeitslose, 23-jährige Männer eine Bank in Stuttgart. Sie fliehen nach Basel und wollen eigentlich nach Indien weiter, um auf der Plantage eines Verwandten zu…

Maik Klinkenberg stammt aus behüteten Verhältnissen, d. h. er lebt in einer Villa im Osten Berlins und seine Eltern sind wohlhabend. Alles andere bleibt jedoch auf der Strecke. Die Mutter ist Alkoholikerin mit regelmäßigen Aufenthalten in einer Entzugsklinik, der Vater hat ein Verhältnis mit seiner Assistentin. Eines Tages kommt ein neuer Junge in Maiks Klasse. Er heißt Andrej Tschichatschow, wird…

Close