wortmax Beobachtungen

Vor über 30 Jahren fiel mir ein Buch mit dem Titel »Gestalter der Zukunft« in die Hände, das 29 überaus unterhaltsame Portraits bekannter Science-Fiction-Autoren enthält. In vielerlei Hinsicht war das Buch für mich eine Offenbarung. Vor allem war ich damals sehr erstaunt, als ich ich entdeckte, dass nur wenige Autoren von ihrer Kunst existieren können. Klar, große Namen wie Kurt…

Wenn man in einem Buch auf einem Satz wie »Reißen Sie sich zusammen, Kerl!« stößt, hat man es garantiert mit einem Werk älterer Bauart zu tun. Ein Blick ins Impressum verriet mir, dass Menschen zumindest im Jahr 1966 so miteinander kommunizierten. Da ich gern vergilbte Schmöker aus dem Antiquariat lese, passiert mir das öfter. Ein anderes Buch, nämlich »Wer die…

»Ich denke, es geht hier um die Zukunft und nicht um die Vergangenheit«, erschien als zynischer Kommentar auf der Twitterwall. Gemeint war die Veranstaltung »LiteraturFutur – Neue Formen der Literaturvermittlung«, die am 24./25. Mai 2013 in Hildesheim stattfand, auf dem Gelände der Marienburger Domäme, eine mittelalterliche Burganlage mit modernen Räumlichkeiten der Universität Hildesheim. Initiiert, konzipiert und organisiert wurde die Veranstaltung…

Im Herbst 2005 trat während der Frankfurter Buchmesse der legendäre Bukowski-Entdecker Carl Weissner auf. Mein Kollege Holger Reichard hatte vor, dort einen gewissen Armin Abmeier zu treffen, mit dem er seit einiger Zeit in Verbindung stand. »Komm doch mit. Das könnte auch für Dich ganz interessant sein«, köderte mich Holger. Und wie so oft hatte er recht. Es stellte sich…

Stan Lee ist einer dieser Stars, die bis auf ein paar spinnerte Fans kaum jemand erkennt, falls sie einem auf der Straße begegnen würden, obwohl sie von Millionen Menschen in aller Welt gesehen wurden. Stan »The Man« Lee ist der geistige Vater der Marvel Comics, die mit Titeln wie »Spider-Man«, »Thor«, »Fantastic Four« und »Hulk« in den 60ern die Comic-Welt…

Ich hatte einmal eine Freundin, die in einer Wohnung mit Außentoilette lebte. Wie sie das aushielt, war mir unbegreiflich, denn vor allem im Winter fand ich es furchtbar, mitten in der Nacht ins kalte Treppenhaus zum Klo zu schlurfen. Noch schlimmer war es allerdings, wenn man dann vor einer verschlossenen Tür stand, denn meine Freundin musste sich die Außentoilette mit…

Als ich über Ostern meinen Keller ausräumte, entdeckte ich eine Karte, die ich im Juli 2004 vom Kinderbuchillustrator Rolf Rettich erhalten hatte. Ein paar Wochen zuvor war gerade »Das Astrid Lindgren Lexikon« erschienen. Ein halbes Jahr vorher saßen meine Co-Autorin und ich auf dem Sofa des großen Mannes, tranken Tee, knabberten Selbstgebackenes und lauschten seinen Geschichten. Hinter uns bedeckte eine…

Eigentlich wollte ich immer mal einen Text mit den Worten beginnen: »Früher, als ich noch jung und schön war«. Aber ich war nie schön - und möglicherweise nie jung. Deshalb schreibe ich vielleicht besser: »Früher, als ich klein war.« Damals war ich jedenfalls kein großer Leser. Das erste Buch, das ich geschenkt bekam, war ein Bilderbuch mit dem Titel »Onkel…

War es ein Fingerzeig? Etwa vor 100 Jahren, als die Katze meiner Lieblingsoma Junge bekam, war ich ganz aus dem Häuschen. Eines dieser plüschigen kleinen Wesen hatte es mir besonders angetan. Das Kätzchen hatte rotes Fell, war ziemlich frech und ließ sich nur ganz schwer einfangen. Doch gerade das machte wohl die Anziehung aus. Trotz aller Quengelei blieben meine Eltern…

Vor einigen Wochen verschenkte ich ein Buch, das mir viel bedeutet. Es heißt »Alles kurz und klein« und wurde von Uli Becker geschrieben. Glücklicherweise konnte ich das Büchlein, nachdem ich mich schweren Herzens davon getrennt hatte, antiquarisch neu erwerben. Zu meiner Überraschung sogar mit festem Einband. Dabei hatte ich stets angenommen, die wunderbar pointierten Erinnerungen von Herrn Becker seien nur…

Close