August 2007: Die literarische Welt beklagt den Verlust von Ulrich Plenzdorf. Die Region um Koblenz verzeichnet ein kleines Erdbeben der Richterstärke 4,0 und bei der Faustball-Weltmeisterschaft der Männer in Oldenburg sichert sich Österreich im Endspiel gegen Brasilien mit einem 3:0-Sieg den Titel. Es war ein relativ ruhiger Monat, als wir mit den ersten Rezensionen die (damals noch) überschaubare Bühne der Buchblogger betraten.

Unser Blog nannte sich damals noch Boylevard und war mit einer Subdomain in die deutschsprachige Website des US-Schriftstellers T.C. Boyle integriert. Viele Bücher wurden seither veröffentlicht und zu Ende gelesen, viel hat sich bewegt, auch und gerade in der digitalen Bücherwelt. Man bedenke nur, Facebook, Twitter und Co. nahmen erst ab 2009 so richtig Fahrt auf.

Rund 600 Blogartikel haben wir seit August 2007 ins Netz gestellt. Zumeist Buchvorstellungen, aber auch Buchmessenberichte, Beobachtungen als Leser und neuerdings sogar Interviews mit interessanten Persönlichkeiten. Unseren Plan, jede Woche einen neuen Artikel rauszuhauen, haben wir mit einem mehrköpfigen Team 10 Jahre lang ziemlich konstant durchgezogen. Eine Menge Holz. Wunderbare Leseerfahrungen, spannende Buchreisen und viele interessante Begegnungen sind damit verbunden. Allerdings auch unzählige, mitunter äußerst mühevolle Stunden vor dem Rechner.

Mein erster und ganz besonderer Dank geht deshalb an meine fleißigen Mitstreiter*innen, ohne die unser Buchblog nie und nimmer sein zehntes Lebensjahr erreicht hätte. Namentlich: Sabine Anders, Frank Bergers, Renate Bojanowski, Hardy Crueger, Brigitte Endler, Michaela Holy, Tilman Gutenberg, Axel Klingenberg, Detlef Knut, Oliver Kreuz, Marlis Maehrle, Mariel Reichard, Karsten Weyershausen und Andreas Zwengel. Mein Respekt vor Bloggern, die als Einzelkämpfer unterwegs sind, ist seither nicht unwesentlich gestiegen.

10 Jahre haben wir als Team gemeistert. Jetzt wollen wir die virtuellen Sektkorken knallen lassen. Und Achtung! Zu unserem Jubiläum haben wir einiges verändert und vorbereitet.

Unser neuer Affiliate-Partner: die Buchhandlung Graff

Zunächst einmal freuen wir uns über unseren neuen Affiliate-Partner. Unsere Bestell-Links führen nun nicht mehr zu amazon, sondern zur Buchhandlung Graff. Für den Wechsel gibt es mehrere gute Gründe, die zu erklären eine ganze Latte von Blogartikeln füllen würde. Das wollen wir Euch und uns ersparen.

Nur soviel: Als Wertung, wie und wo jemand seine Bücher bestellt, möchten wir den Partnertausch nicht verstanden wissen. Manche Bücher, bestimmte englischsprachige Werke oder ältere Ausgaben, sind eben nur noch oder zumindest sehr bequem und zu günstigen Preisen über amazon bzw. über die dort vertretenen Händler erhältlich. Neuere und populäre Bücher können inzwischen jedoch ebenso bequem und versandkostenfrei über die Online-Shops von Buchhandlungen bestellt werden – seit einigen Monaten sogar mit einer Provision für den Buchblogger. Das heißt, mit einer Bestellung über unseren Blog unterstützt Ihr uns weiterhin, von jetzt an aber auch den stationären Buchhandel. Sollte ein Buch mal nicht vorrätig sein, lohnt sich das Nachfragen.

Zu Besuch bei der Stilberatung

Ja, wir waren bei der Stilberatung und haben uns ein neues Logo verpasst. Mit Figur, die auf einen Wiedererkennungswert setzt. Denn es ist ja so: Die Einzelkämpfer unter den Buchbloggern haben trotz der oben erwähnten Mehrarbeit auch einen großen Vorteil. Sie können mit ihrer Persönlichkeit punkten. Zwar behaupte ich selbstbewusst, dass auch wir bei wortmax ausnahmslos Persönlichkeiten sind. Sich als Team zu profilieren, ist aber nicht so leicht wie als einzelne Person.

Deshalb haben wir unseren lieben Kollegen, den Cartoonist und Illustrator Karsten Weyershausen, damit beauftragt, einen wortmax für uns zu entwerfen. Er ziert seit dieser Woche den Kopfbereich unserer Website und findet auch in unseren Social-Media-Avataren Verwendung. Seid bitte nett zu ihm.

The Daily wortmax – 14 Tage lang

In den kommenden 14 Tagen präsentieren wir Euch (mit Ausnahme der Wochenenden) täglich einen neuen Blogartikel. In unseren Texten wollen wir unsere Geschichte und übergreifend die des Buchbloggens beleuchten. Wir wollen über Antiquariate, Lieblingsbücher und ungelesene Buchstapel sinnieren und davon erzählen, was uns bei wortmax einst zusammengeführt hat. Zudem gibt es wie gewohnt Montags eine neue Buchvorstellung.

Lasst Euch einfach mal überraschen, so wie ich mich habe überraschen lassen. Als ich die lieben Kolleginnen und Kollgen darum bat, Texte zu unserem Jubiläum zu verfassen, gab es lediglich die Vorgabe, dass sie nicht Autos, Katzen und Zahnzusatzversicherungen thematisieren sollten, sondern Bücher, das Schreiben und das Lesen.

Finale in Braunschweig

Am 26. August beschließen wir unser kleines Festival mit einem Treffen der wortmax-Buchblogger in Braunschweig. Das ist schon etwas Besonderes. Denn einige aus unserem Team schreiben schon seit 10 Jahren miteinander, sind sich untereinander aber immer noch nicht begegnet. Mit einer kleinen Party in unserem Hauptquartier wollen wir das ändern. Alle bekommen wir wegen der teilweise sehr weiten Anreise oder aus anderen Gründen leider nicht zusammen, immerhin aber unsere Vielschreiber.

Unterstützt werden wir bei unseren Jubiläumsaktivitäten von der Buchhandlung Graff, der Synnecta GmbH in Köln und dem Deutschen Haus in Braunschweig. Wir bedanken uns herzlich und freuen uns über die weitere Zusammenarbeit.

Cheers!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Close